Plus: neuer JavaScript-Sprachdienst für produktivere JS-Entwicklung

Visual Studio 2017 RC – neue Features sollen Produktivität erhöhen
Keine Kommentare

Mit Verbesserungen und neuen Features für IntelliSense, die Code-Navigation und das Debugging will der Visual Studio 2017 RC die Produktivität erhöhen. Auch die JavaScript-Entwicklung mit VS soll nun produktiver vonstatten gehen.

Auf der Connect(); hat Microsoft vergangene Woche den Visual Studio 2017 RC vorgestellt (hier unsere Zusammenfassung). Offizielle Aussagen deuten daraufhin, dass die finale Version Anfang 2017 zur Verfügung stehen wird. Einen Überblick zu den wichtigsten Neuerungen gibt das Video am Ende des Beitrags.

Produktivitäts-Boost dank IntelliSense-, Code-Navigation- und Debugging-Verbesserungen

Der Visual Studio 2017 Release Candidate wartet unter anderem mit Verbesserungen für IntelliSense auf, als da wären: Smart Preselection für C# und VB, Intellisense Filtering, Match Highlighting, XAML-Support) auf. Dazu gesellen sich erweiterter Coding Convention Support mithilfe von .editorconfig (Definition konsistenter Konventionen für den Codierungsstil), Code-Analyse für C# und VB sowie Live Unit Testing.

Eine weitere große Productivity-Stellschraube an der gedreht wurde ist die verbesserte Code-Navigation. Hier sind vor allem die neue „Gehe zu“-Suchfunktion, das „Alle Verweise suchen“-Feature und der Structure Visualizer (die Struktur hervorhebende Linien werden im Editor gezogen).

Der dritte große Productivity-Boost sollen die verbesserten Debugging- und Diagnosefunktionen sein. Ein neuer Exception Helper, „Ausführung bis Klick“ (während dem Debuggen Code bis zu einer selektierten Zeile auszuführen) sowie ein Filter für „An den Prozess anhängen“ sind einige der neuen, erwähnenswerten Features.

Einen ausführlichen Überblick aller wichtigen Productivity-Features gibt Mark Wilson-Thomas, Senior Program Manager des Visual Studio IDE Teams, in einem separaten Blogpost.

JavaScript-Productivity in Visual Studio 2017 RC

Sein Kollege Bowden Kelly, Program Manager für den VS Client, stellt in einem weiteren Beitrag neue Features für produktivere JavaScript-Entwicklung in Visual Studio 2017 RC vor. Zu nennen ist hier vor allem der neue JavaScript-Sprachdienst, der TypeScript-Definitionsdateien zur Verbesserung von IntelliSense nutzt und IntelliSense-Unterstützung für JSDoc-Kommentaranmerkungen soiwe ES6- und Common JS-Modulformate bietet. Darüber hinaus unterstützt der JS-Sprachdienst JSX-Syntax und Features von ES2016 wie beispielsweise Generatoren, Module und Decorator-Elemente.

Produktiver arbeiten – der neue Windows Developer

Windows Developer 11.16

Windows Developer 11.16
„Prdouktiver arbeiten“, der Themenschwerpunkt im Windows Developer 11.16. Ab 2.12.2016 im Handel.

Ganz im Zeichen des produktiven Entwickelns steht die Ausgabe 11.16 des Windows Developer, die ab Freitag dem 2. Dezember 2016 im Handel und im entwickler.kiosk verfügbar ist. Die Schwerpunktartikel der Ausgabe geben einen Einblick, wie Sie mit einfachen Mitteln besser entwickeln können. Egal ob man dank einer Compilerplattform wie Roslyn schon während der Entwicklung Informationen über den Code erhält und damit wichtige Hilfestellungen, um Fehler zu finden und zu vermeiden. Oder ob man dank der automatischen Qualitätskonstrolle in SonarQube schon zu einem frühen Zeitpunkt dabei unterstützt wird, guten Code zu schreiben.

Denn es müssen ja nicht immer die komplexen Lösungen sein. Manchmal reicht es schon aus, wenn eine Kommandozeile Ihr Angular-2-Projekt schneller startet oder das Testing und die Auslieferung der Software vereinfacht.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -