Mit dabei: Visual Studio für Mac 7.1

Visual Studio 2017 Version 15.3 ist verfügbar
Kommentare

Microsoft hat eine neue Minor Version von Visual Studio 2017 veröffentlicht. Gleichzeitig wurde auch Visual Studio für Mac 7.1 releast.

Zum umfangreichen Schwung an Updates, die Microsoft nun veröffentlicht hat, zählen auch Visual Studio 2017 Version 15.3 und Visual Studio für Mac 7.1.

Visual Studio 2017 Version 15.3

Das Update für Microsofts IDE Visual Studio soll Entwicklern vor allem Verbesserungen im Bereich Accessibility bescheren. Nach 1.700 Anpassungen sollen Entwickler, die Visual Studio im Low-Vision- oder No-Vision-Modus nutzen, feststellen können, dass sich viel verändert hat. Laut Visual-Studio-Blog seien Debugger-Fenster wie Call Stack, Locals und Autos für Screen Reader nicht zugänglich gewesen; das sei jetzt aber behoben worden. Eine weitere Verbesserung der Accessibility sollen die VS Editors Text Adornments sein, die Entwickler über an spezifischen Stellen im Code verfügbare Features informieren.

Auch Performance-verbessernde Neuerungen hat Visual Studio 2017 Version 15.3 im Gepäck; dazu gehören Bugfixes für Probleme wie Crashes in C#- oder Visual-Basic-Projekten während des Editieren von verknüpften Dateien oder Dateien in Shared Projects. Darüber hinaus verfügt die neue Version nun über Azure Functions Support: Die Tools für C#-Azure-Functions-Entwicklung sind nun in Azure Development Workloads einsetzbar. Umfassende Informationen zu den Neuerungen bietet der Visual Studio Blog; der Download der neuen Version befindet sich hier.

Updates für …alle!

Neben einem Update für Visual Studio 2017 hat Microsoft auch .NET Core 2.0 und Visual Studio für Mac 7.1 veröffentlicht. Visual Studio für Mac 7.1 bringt Support für .NET Core 2.0 Targeting in Konsolen-Apps, Web-Apps und Web Services mit. Darüber hinaus soll es das Erstellen von .NET Standard 2.0 in Library-Projekten ermöglichen, damit mehr Code über verschiedene Projekte hinweg genutzt werden kann.

Wie auch beim Visual-Studio-2017-Update seien viele der Neuerungen auf Verbesserungen der Zuverlässigkeit ausgelegt: Reduzierung des benötigten Speicherplatzes, bessere Performance, weniger Abstürze. Probleme können entweder über das Report a Problem Tool in VS oder über die Visual Studio Developer Community submittet werden.

Software Architecture Summit 2017

The Core of Domain-Driven Design

mit Carola Lilienthal (Workplace Solutions)

Distributed Systems

mit Kyle Kingsbury (Independent Consultant)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -