Neue Preview für Visual Studio 2019

Visual Studio 2019 v16.10 Preview 2: C++, IntelliSense, Docker und Git
Keine Kommentare

Die zweite Preview für Visual Studio 2019 Version 16.10 ist erschienen. Sie bietet viele neue Funktionen, denn von der fertigen Implementierung von Ranges in C++20 bis IntelliSense-Neuerungen für .NET-Entwickler ist einiges mit dabei.

Microsoft hat Visual Studio 2019 Version 16.10 Preview 2 veröffentlicht. Die Preview bietet einen Ausblick auf künftige Features und kann wie gewohnt parallel zu einer installierten Hauptversion betrieben werden, ohne diese zu beeinflussen. Die Neuerungen wurden von Justin Johnson, Senior Program Manager im Visual Studio Release Team, auf dem Visual Studio Blog vorgestellt.

Neues für C++

Nachdem sich Visual Studio 2019 in Version 16.6 erstmals mit Ranges in C++20 beschäftigte, ist die Implementierung nun „feature-complete“. Um das auszuprobieren, kann mit /std:c++latest kompiliert werden. Zudem wird nun von CMake zusätzlich zu CMakeSetting.json auch CMakePresets.json unterstützt. Damit können Konfigurations-, Build- und Testeinstellungen spezifiziert und mit anderen geteilt werden – sowohl in Visual Studio und Visual Studio Code als auch via CLI unter Windows, Linux und macOS.

IntelliSense, Docker und Git

Wie gewohnt, wurde auch diesmal IntelliSense mit neuen Features bedacht. Unter anderem können sich .NET-Entwickler nun an Autovervollständigungen für Casts, Indexer und Operatoren erfreuen.

Eine weitere neue Funktion muss erst aktiviert werden: Wenn unter Tools > Options > Text Editor > C# > IntelliSense die Option Tab twice to insert arguments (experimental) ausgewählt wird, fügt IntelliSense Argumente beim Schreiben eines Methodenaufrufs automatisch ein. Dazu genügt ein zweimaliges Drücken der Tab-Taste beim Schreiben eines Methodenaufrufs und schon kann per Pfeil nach oben bzw. unten der gewünschte Methoden-Overload ausgewählt werden. Beim Eingeben eines Arguments wird dann die Vervollständigungsliste angezeigt und via Semikolon die Vervollständigung angenommen.

BASTA! 2021

Neuerungen in .NET 6.0 – das eine .NET, sie alle zu beherrschen

mit Dr. Holger Schwichtenberg (DOTNET-DOKTOR)

C# Workshop: — was kommt Neues mit C# 10 und .NET 6?

mit Rainer Stropek (timecockpit.com)

Funktionaler Code mit C# 9

Oliver Sturm (DevExpress)

 

Container-Nutzer aufgepasst: Die neue Preview erlaubt in Docker Compose in Visual Studio das Ausführen jeder Kombination von Services, die in den Compose-Dateien definiert wurden. Auch das Toolfenster für Container wurde überarbeitet und soll eine verbesserte Ansicht sowie Interaktion mit Containern und Images erlauben. So sind zum Beispiel Container nach Compose-Projekten gruppiert und es wurde ein Labels-Tab für Container und Images hinzugefügt.

Zudem wurde auch das Git-Tooling verändert, was unter anderem das Wechseln zwischen Repositories oder das Synchronisieren von Branches betrifft.

Alle weiteren Infos zu Visual Studio 2016 v16.10 Preview 2 sind im Visual-Studio-Blogeintrag zu finden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -