Windows Developer

Neue Preview für Visual Studio 2019 Version 16.4 erschienen

Visual Studio 2019 16.4 Preview 2: Vertikale Tabs sind zurück
Keine Kommentare

Die zweite Preview für Visual Studio 2019 16.4 ist da. Sie bringt vertikale Tabs mit, ein beliebtes Feature aus der nicht mehr unterstützten Extension Custom Document Well. Auch weitere Features aus verschiedenen Extensions schaffen es direkt in die IDE.

Microsoft hat Visual Studio 2019 16.4 Preview 2 veröffentlicht. Zu den neuen Features zählen vertikale Tabs, erweiterter GitHub Support und neue Suchfunktionen für C++. Die Preview steht bei Microsoft zum Download bereit und kann parallel zu einer bestehenden Installation betrieben werden.

Vertikale Tabs

In Visual Studio 2019 waren bisher vertikale Tabs nicht möglich, und das Fehlen der bekannten Funktion schreckte einige sogar vom Upgrade ab: „Might not migrate to VS2019 without something like this functionality. A vertical list of open editor tabs that is always open would be the requirement for me”, schrieb Microsoft-Mitarbeiter Nathaniel Price im Developer-Community-Forum.

Die Vorgängerversion Visual Studio 2017 erlaubt vertikale Tabs mithilfe von Custom Document Well. Diese Extension stammt von Microsoft DevLabs, einer Microsoft-Abteilung für experimentelle Entwicklertools, und wurde über 94.000-mal installiert. Sie ist jedoch nicht mit Visual Studio 2019 kompatibel, wie bereits vor dem Release kommuniziert wurde.

Stattdessen hat das oft gewünschte Feature nun den Sprung direkt in die IDE geschafft. Das wird im Blogeintrag zur Preview gezeigt:

Vertikale Tabs in Visual Studio 2019 16.4 Preview 2; Quelle: Microsoft

Weitere Neuerungen

Ein weiteres Feature stammt aus der ehemals verfügbaren GitHub Extension und wird ebenfalls direkt in Visual Studio 2019 integriert: Das Veröffentlichen lokaler Repositories auf GitHub geschieht nun durch einen Klick auf den neuen Button Publish to GitHub auf der Seite Team Explorer Synchronization. Auch das Container-Tools-Fenster für den Umgang mit Docker-Images und -Containern stammt ursprünglich aus einer Extension und gelangt in Version 16.4 Preview 2 in die IDE.

Zu den weiteren Neuerungen zählen Übersichtsseiten für CMake-Projekte, Support für die Symbolsuche in C++ und das Anpinnen von Eigenschaften im Debugger.

Alle Details zu Visual Studio 2019 16.4 Preview 2 hat Jacqueline Widdis, Program Manager im Release Team, auf dem Visual-Studio-Blog mitgeteilt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -