Build 14946 bringt spannende neue Features

Windows 10 Insider Preview Build 14946 für PC & Mobile
Kommentare

Momentan geht es bei Microsoft Schlag auf Schlag: Gerade einmal eine knappe Woche nach dem letzten Release steht nun Windows 10 Insider Preview Build 14946 für PC und Mobile zur Verfügung. Der neue Build bringt dabei einige spannende Features mit sich, darunter Verbesserungen an der Touchpad-Konfiguration und für Cortana.

Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar hat eine neue Preview für das Redstone-2-Update angekündigt. Der Build trägt die Nummer 14946 und steht ab sofort für Windows Insider im Fast Ring zur Verfügung – sowohl für die Desktop- als auch für die Mobile-Version des Betriebssystems. Zudem hebt er beide Versionen nun wieder auf die gleiche Versionsnummer.

Windows 10 Mobile & PC – das ist neu in Build 14946

Der neue Insider-Build 14946 bringt diesmal nicht nur Fehlerbehebungen, sondern auch einige neue Features für Desktop und Mobile mit sich. Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, das Präzisions-Touchpad an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Über Einstellungen à Geräte à Touchpad kommt man zum Bereich „Andere Gesten“, in dem sich Gesten für eine Benutzung mit drei oder vier Fingern konfigurieren lassen. Das können beispielsweise die Suche mit Cortana, das Abspielen von Musik oder das Aufrufen des Action Centers sein.

Touchpad-Konfiguration in Windows 10 Mobile Insider Preview Build 14946, © Microsoft

Touchpad-Konfiguration in Windows 10 Mobile Insider Preview Build 14946, © Microsoft

Für noch mehr Kontrolle sorgt die Seite „Advanced Gestures Configuration“, die über einen Link am Ende der Touchpad-Einstellungsseite aufgerufen wird.

Des Weiteren wurde die WLAN-Einstellungsseite aktualisiert, sodass sie nun für PC und Mobile gleich aussieht. Zudem gibt es die Option, deaktiviertes WLAN nach einer ausgewählten Zeitspanne wieder automatisch einzuschalten.

Verbesserungen und Fixes für Mobile

Ein von vielen Nutzern lang gewünschtes Feature ist nun endlich verfügbar: Continuum für Windows Phone funktioniert jetzt auch mit ausgeschaltetem Bildschirm. Auch für die Autokorrektur gibt es Neuerungen: Wird eine nicht gewünschte Korrektur vorgeschlagen, lässt sich der Vorschlag ignorieren. Stattdessen wird das tatsächlich eingegebene Wort als zweite Option angezeigt – diese Auswahl hilft dem System beim Lernen neuer Wörter.

Zudem ist es jetzt möglich, ein Wort aus dem Wörterbuch zu entfernen, indem man das Symbol – auswählt (analog zum Hinzufügen eigener Wörter über +). Eine wichtige Änderung betrifft die automatischen Backups: Diese werden ab sofort einmal wöchentlich durchgeführt; natürlich können weiterhin manuelle Sicherungen durchgeführt werden.

Des Weiteren wurden einige Bug-Fixes durchgeführt. So wurde etwa ein Problem behoben, das beim Versenden von Textnachrichten einen Absturz verursachte. Außerdem wurde die Lesereihenfolge des Narrators aktualisiert, sodass nun zuerst die Inhalte der Apps vorgelesen werden. Auch ein Problem mit Thumbnails von Videos in WhatsApp sowie beim Aufnehmen von Videos wurde behoben.

Verbesserungen und Fixes für PC

Im Desktop-Bereich wurden ebenfalls einige Verbesserungen durchgeführt. So wurde etwa ein Fehler behoben, der dazu führte, dass das Einloggen bei Xbox Live nicht mehr funktionierte. Zudem bleiben optionale Features wie Hyper-V oder Bash nach dem Update auf den neuen Build installiert. Auch ein Problem mit Microsoft Edge, das beim Öffnen, Schreiben in der Adresszeile oder beim Öffnen eines neuen Tabs zum Absturz führte, wurde beseitigt.

Des Weiteren soll nun das Touch-Scrolling in Windows-10-Apps weniger sensibel und störanfällig sein, und auch die Helligkeitseinstellungen im Info-Center stimmen jetzt wieder mit den tatsächlichen Einstellungen überein. Außerdem wurde ein Problem behoben, das beim Öffnen von großen .MOV-Dateien zu einem Aufhängen von Explorer.exe führte. Darüber hinaus gab es noch weitere Fixes, die sich in den Release Notes nachlesen lassen.

Einen ausführlichen Überblick über alle Neuerungen, Änderungen und bestehende Probleme in Windows 10 Insider Preview Build 14946 finden Interessierte wie immer im Windows-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -