Windows 10 mit neuen Funktionen für Outlook

Windows 10 Insider Preview Build 14955 für Mobile & PC
Kommentare

Neue Woche, neuer Build – so lautet derzeit wohl das Motto bei Microsoft. Nutzer des Insider-Preview-Programms dürfen sich über Build 14955 freuen, der sowohl für Mobile als auch für PC zur Verfügung steht. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Builds konzentriert sich dieser hauptsächlich auf Bug-Fixes.

Wie Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar im Windows-Blog bekanntgibt, steht ab sofort eine neue Preview für das Redstone-2-Update bereit. Build 14955 ist für alle Insider der Mobile- und der Desktop-Version des Betriebssystem im Fast Ring verfügbar.

Windows 10 Insider Preview Build 14955 – das steckt drin

Zu den Highlights der neuen Version zählen zwei neue Features: So gab es zum einen ein Update für Outlook Mail und Outlook Kalender. Dadurch lassen sich ab sofort E-Mails in einem neuen Fenster öffnen und Quick Actions können direkt in den Mail-Benachrichtigungen genutzt werden. Außerdem ist die Funktion @mentions verfügbar, mit der sich direkt Personen in einer Mail adressieren lassen.

Zum anderen verfügt der Narrator nun über eine Context Awareness. Während des Navigierens erscheinen Benachrichtigungen über verschiedene Gruppen oder Bereiche, in die man sich bewegt, wie zum Beispiel das Office-Farbband.

Weitere Verbesserungen und Fixes für Windows 10 Mobile

Des Weiteren gab es noch mehr Verbesserungen für Windows 10 Mobile: So wurden Login-Probleme mit verschiedenen Apps wie Groove, Feedback Hub und MSN News über den Microsoft-Account behoben. Auch ein Problem, das bei einigen Geräten zu einem Bluescreen beim Neustart führte, wurde beseitigt.

Außerdem werden die Benachrichtigungen von Outlook-Mail-Accounts wieder angezeigt und auch fehlende Apps im Menü „Teilen“ sind wieder sichtbar. Ebenso wurde ein Problem beseitigt, das bei einem eingestellten Datenlimit zu fehlerhaften Benachrichtigungen über eben dieses führte. Zudem kann man bei in Cortana eingetragenen Erinnerungen wieder Zeit und Ort eintragen.

Weitere Verbesserungen und Fixes für PC

Im Desktop-Bereich sind die Verbesserungen und Fixes etwas umfangreicher: Das Winkelmesser-Werkzeug in Windows Ink wurde überarbeitet und das oben geschilderte Login-Problem mit diversen Apps wurde behoben. Zudem enthält Build 14955 mehrere Fixes für das Präzisions-Touchpad und den Narrator. Auch das Trusted Platform Module Management Control Panel (TPM.msc) wurde aktualisiert und zeigt nun zusätzliche Details an.

Des Weiteren wurden diverse Fehler mit USB-Laufwerken behoben, genauso wie ein Fehler beim Öffnen des Task Managers. Auch Probleme mit der Lautstärkeregelung, mit Cortana und den WLAN-Einstellungen wurden beseitigt. Ebenfalls wurden diverse Fehler in Edge behoben, die etwa zum Absturz des Browsers führten.

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen, Änderungen und bestehenden Problemen mit Build 14955 finden sich im Microsoft-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -