Windows Developer

Build 15019 bringt den Game Mode für Windows-10-PCs

Windows 10 Insider Preview Build 15019 für PC erschienen
Keine Kommentare

Pünktlich eine Woche nach dem Release des letzten Windows 10 Insider Preview Builds 15014 steht jetzt ein neuer Build zum Testen bereit: Windows 10 Insider Preview Build 15019 bringt eine ganze Reihe neuer Features mit sich, darunter den heiß erwarteten Game Mode.

Wie Insider-Chefin Dona Sarkar via Blogpost bekanntgibt, steht nach ersten Ankündigung zu Windows 10 Insider Preview Build 15019 die neue Version jetzt auch offiziell zum Testen zur Verfügung. Die neue Preview für das Creators Update steht ab sofort für Windows-10-Desktop-Insider im Fast Ring zur Verfügung. Nutzer von Windows 10 Mobile gehen wieder einmal leer aus.

Windows 10 Insider Preview Build 15019 – das ist drin

Der aktuelle Insider Preview Build bringt ein lang erwartetes Feature mit sich: den Game Mode. Blöderweise gibt es aber auch eine Menge Bugs, die das Spielen auf einem PC verhindern. Aufgrund dessen werden die Gaming-Features noch einmal gepusht, sobald die Bugs behoben sind und ein neuer Build mit diesen Fixes veröffentlicht wird. Werfen wir aber zunächst einen Blick auf die neuen Xbox-Gaming-Features für PC:

Teilnehmer am Windows- und Xbox-Insider-Programm dürfen sich mit Windows 10 Insider Preview Build 15019 über umfangreiche Gaming Features freuen, dazu zählt unter anderem der sogenannte Game Mode. Dieser sorgt dafür, dass die komplette Rechenleistung des PCs für das aktuell laufende Spiel genutzt wird. Über Settings | Gaming | Game Mode lässt sich das Feature aktivieren. Damit können dann sowohl UWP- als auch Win32-Spiele im Game Mode gespielt werden.

Zudem wird der Streamingdienst Beam direkt in Windows 10 integriert und es gibt einen neuen Spiele-Bereich in den Einstellungen. Optisch erkennbar ist dieser Abschnitt am Xbox-Logo; von dort lässt sich beispielsweise der Game Mode global ein- und ausschalten.

Auch der Full-Screen-Support für die Game Bar wurde verbessert. Insgesamt 17 neue Spiele unterstützen den Modus mit der Game Bar, dazu zählen unter anderem Battlefield 3, FIFA 17 und The Sims 4.

Weitere Neuerungen in Build 15019

Abgesehen von den neuen Gaming-Features bringt Build 15019 eine ganze Reihe weiterer Neuerungen mit sich. Dazu zählt beispielsweise die Vorlese-Funktion für Microsoft Edge, über die sich E-Books laut vorlesen lassen. Zudem werden Emojis in Edge jetzt farbig dargestellt.

Des Weiteren wurde die Windows Out-Of-Box-Experience (OOBE) weiter verbessert, allen voran im Bereich der Privatsphäre-Einstellungen und beim Anmeldeprozess. Auch bei der Installation von WLAN-Netzwerken gibt es Neues: WLAN-Netzwerke mit zusätzlicher Anmeldung können jetzt bereits während der Installation konfiguriert werden. Zudem wurden Windows Hello ins Setup integriert, die Sprachbefehle professionell eingesprochen und Untertitel für Hörgeschädigte eingespielt.

Darüber hinaus wurde das kürzlich eingeführte Feature Blue Light in Night Light umbenannt und die Einstellung der Farbtemperatur verbessert. Zudem lässt sich das Fenster einer Hyper-V-Verbindung jetzt einfach vergrößern und verkleinern, das Betriebssystem passt sich dann automatisch an die entsprechende Auflösung an.

Außerdem kann nun der Download-Fortschritt von Apps und Spielen aus dem Store im Action Center angezeigt werden. Auch neue Troubleshooting-Funktionen finden sich in Build 15019, zum Beispiel die neue Option „Troubleshoot“ im Control Panel.

Daneben gab es wie immer eine ganze Reihe kleinerer Verbesserungen und Fehlerbehebungen, die allesamt im Windows-Blog nachzulesen sind. Außerdem bleiben auch diesmal wieder einige Probleme bestehen, unter anderem mit der Installation selbst. Microsoft untersucht den Fehler mit dem Code 0xC1900401 derzeit. Zudem sorgt vor allem der Game Mode – wie bereits erwähnt – derzeit noch für einigen Frust.

BASTA! Spring 2020

Dr. Holger Schwichtenberg

Von .NET Framework zu .NET Core migrieren oder nicht migrieren, das ist hier (nicht die einzige) Frage!

mit Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

Rainer Stropek

C#-8- und .NET-Core-3-Workshop

mit Rainer Stropek (software architects/www.IT-Visions.de)

Adrienne Tacke

Azure Automation: The Good Parts

mit Adrienne Tacke (Adrienne Tacke)

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -