Build 15031 bringt kompaktes Overlay-Fenster

Windows 10 Insider Preview Build 15031 für PC ist Feature complete
Kommentare

Microsoft hat eine neue Vorabversion des Creators Update veröffentlicht: Windows 10 Insider Preview Build 15031 für PC kann ab sofort getestet werden. Dieser Build enthält bereits alle Features, die auch im finalen Release vorhanden sein sollen.

Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar hat rund eine Woche nach dem Release von Windows 10 Insider Preview Build 15025 eine neue Preview für das Creators Update vorgestellt. Der neue Build trägt die Nummer 15031 und steht ab sofort für Insider im Fast Ring zur Verfügung – allerdings nur für Nutzer der Desktop-Version des Betriebssystems.

Bereits auf Microsofts Entwickler-Event am Mittwoch wurde über den neuen Build gesprochen. Grund dafür: Build 15031 ist Feature complete. Das bedeutet, dass hier bereits alle Features enthalten sind, die auch im Creators Update vorhanden sein werden. Die zweite große Aktualisierung von Windows 10 soll im Frühjahr 2017 erscheinen, wahrscheinlich im April. Bis dahin ist also noch etwas Zeit, die letzten Fehler auszumerzen. Vielleicht kommt das Creators Update ja doch schon etwas früher als gedacht…

Windows 10 Insider Preview Build 15031 – das sind die neuen Features

Zu den Neuerungen in Windows 10 Insider Preview Build 15031 zählt das kompakte Overlay-Fenster. Damit ist es möglich, beispielsweise einen Film weiterzuschauen, während man parallel seine Mails checkt. Wird eine App im „Compact Overlay“-Modus ausgeführt, bleibt sie als kleines Fenster geöffnet, auch wenn der Nutzer das Programm wechselt. Entwickler können das Feature in ihre UWP-Apps einbinden.

Compact Overlay in Windows 10

Compact Overlay in Windows 10

Eine weitere Neuerung ist die Funktion „Dynamic Lock“. Mit ihr lässt sich automatisch der Windows-10-PC sperren, wenn man sich nicht in der Nähe des mit Bluetooth verbundenen Smartphones befindet. Ist das Smartphone außer Reichweite, schaltet sich der Bildschirm ab und sperrt den PC nach 30 Sekunden.

Neues Share-Icon

Neues Share-Icon

Außerdem wurde ein neues Share Icon eingeführt und die Game Bar wurde verbessert. Es sind 52 Spiele hinzugekommen, die jetzt im Full-Screen-Modus unterstützt werden. Dazu zählen etwa Far Cry 4, Mafia III und Grand Theft Auto V.

Daneben gab es wieder einmal eine ganze Reihe kleinerer Verbesserungen und Fehlerbehebungen. So wurde zum Beispiel ein Problem mit Tencent-Spielen und –Apps behoben, das zu einem Crash führte. Auch diverse Gaming-Issues wurden gelöst. Dennoch gibt es auch in diesem Build eine Menge bekannter Probleme, die noch nicht behoben wurden. Dazu zählt unter anderem die falsche Download-Fortschrittsanzeige beim Herunterladen des Builds. Laut Microsoft solle man das aber einfach ignorieren, der Download laufe korrekt ab.

Einen Überblick über alle Neuerungen, Änderungen und Fehler in Windows 10 Insider Preview Build 15031 bietet wie gewohnt der Post im Windows-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -