Windows Developer

Neuer Windows 10 Insider Preview Build erschienen

Windows 10 Insider: Neuerungen für Fast Ring und Release Preview Ring
Keine Kommentare

Windows 10 Insider Preview Build 18985 steht für den Fast Ring bereit. Darin gibt es Neuerungen für die Kopplung per Bluetooth für die Hälfte der Teilnehmer. Der Release Preview Ring erhält unterdessen eine neue Version von „Ausschneiden und skizzieren“.

Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 18985 veröffentlicht, der aus dem Entwicklungszyklus 20H1 stammt und für Fast Ring Insider verfügbar ist. Der Release Preview Ring erhält Version 10.1907 der App „Ausschneiden und skizzieren“, die zuvor schon Slow Ring und Fast Ring durchlaufen hat. Die neuen Insider-Features stellte wie gewohnt Dona Sarkar, Leiterin des Windows-Insider-Programms, auf dem Windows-Blog vor.

Bluetooth-Neuerungen in Build 18985

Bereits in Windows 10 Version 1803 wurde an der Bluetooth-Kopplung gearbeitet. Durch das Erscheinen einer Benachrichtigung sollte der Prozess vereinfacht werden. In Build 18985 kann die Kopplung nun komplett in die Benachrichtigungen verlegt werden, ohne die Einstellungen öffnen zu müssen. Wie der neue Vorgang aussieht, zeigt Microsoft:

Bluetooth-Kopplung in Windows 10 Insider Preview Build 18985; Quelle: Microsoft

Bisher erhalten jedoch erst 50% der Fast Ring Insider das neue Bluetooth-Feature. Die Liste der unterstützten Bluetooth-Geräte ist außerdem auf die folgenden beschränkt:

  • Surface Ergonomische Tastatur
  • Surface Precision Maus
  • Microsoft Modern Mobile Maus
  • Surface Mobile Maus
  • Microsoft Arc Maus
  • Surface Arc Maus
  • Surface Headphones

Ausschneiden und Skizzieren

Neben dem Fast Ring geht dieses Mal auch der Release Preview Ring nicht leer aus: Die Anwendung „Ausschneiden und skizzieren“ erscheint dort in Version 10.1907 und bringt standardmäßig den Einzelfenstermodus mit. Zuvor aufgenommene Ausschnitte werden nun automatisch geschlossen, jedoch können stattdessen auf Wunsch multiple Fenster eingestellt werden. Das ist nicht die einzige Neuerung, denn in der neuen App-Version kann in Screenshots gezoomt werden: Sind sie zu klein zum Erstellen von Notizen, können sie via Touch-Bedienung, Strg + + bzw. Strg + - oder Strg + Mausrad auf die passende Größe gebracht werden.

Daneben wurden in Build 18985 einige Bugs behoben, zum Beispiel die Anzeige einer unerwartet hohen Temperatur im Taskmanager für manche GPUs. An der bekannten Problematik bezüglich Realtek-SD-Kartenlesern wird ebenfalls gearbeitet. Sollten mit SD-Karten noch Schwierigkeiten auftreten, sollte laut Microsoft zunächst nach Treiberupdates gesucht werden, bevor Feedback eingereicht wird.

Alles weitere zu Windows 10 Insider Preview Build 18985 bietet Dona Sarkar im Windows-Blogeintrag.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -