Windows Developer

Build 18363.418 im Release Preview Ring verfügbar

Windows 10 November 2019 Update: Voraussichtlich finaler Build erschienen
Keine Kommentare

Das kommende Feature-Update für Windows 10 steht in den Startlöchern: Build 18363.418 soll der finale Build für Windows 10, Version 1909 sein und ist schon im Release Preview Ring erhältlich. Das Ausrollen des finalen Updates soll mithilfe der bereits angekündigten neuen Update-Strategie geschehen.

Das nächste Feature-Update Windows 10 November 2019 Update (Version 1909), im Insider-Programm als 19H2 bezeichnet, ist fast bereit. Im Release Preview Ring wurde Build 18363.418 ausgerollt, der mit der finalen Version identisch sein soll. Darin sind alle Features aus dem Zyklus 19H2 enthalten, die Microsoft aufgelistet hat.

Zum Beispiel ist nun das schnellere Erstellen von Kalendereinträgen via Taskleiste möglich, Benachrichtigungen können durch zusätzliche Optionen verwaltet werden und PCs mit bestimmten Prozessoren sollen eine verbesserte Batterielebensdauer und Energieeffizienz aufweisen. Der Slow Ring geht dagegen innerhalb der nächsten Wochen zu 20H1 Builds über.

Neue Update-Strategie für Version 1909

Microsoft verfolgt mit dem kommenden Feature-Update eine neue Strategie: Windows 10 May 2019 Update (Version 1903) und November 2019 Update (Version 1909) teilen sich die gleichen kumulativen Update-Packages. Daher gleichen sich jeweils die Build-Revision-Nummern nach dem Punkt: Build 18362.418 bezeichnet Version 1903, während Build 18363.418 sich auf Version 1909 bezieht.

Auch das Ausrollen des Updates wurde geändert: Das Feature-Update soll in ähnlicher Weise wie ein monatliches Update angeboten und installiert werden. Voraussetzung für diesen schnelleren Update-Prozess ist die aktuelle Version Windows 10 May 2019 Update (Version 1903).

Die Mitteilung über das anstehende Release veröffentlichte Brandon LeBlanc, Senior Program Manager im Windows-Insider-Programm, auf dem Windows-Blog. Hinter den Kulissen hat sich etwas getan, denn Dona Sarkar hat kürzlich ihren Posten als Leiterin des Insider-Programms verlassen und tritt stattdessen dem Microsoft Developer Relations Team bei.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -