Verbesserungen für Microsoft Edge & Cortana und erweitertes Insider-Programm

Windows 10 Redstone Build 14267 bringt neue Funktionen
Kommentare

Ab sofort steht eine neue Preview von Windows 10 Redstone für Insider im Fast Ring bereit. Im Gegensatz zu der vor knapp zwei Wochen veröffentlichten Version hat Build 14267 einige neue Funktionen im Gepäck, daneben gibt es eine Reihe von Fehlerbehebungen. Lehrer, Schüler und Studenten können jetzt übrigens bei der Weiterentwicklung von Windows 10 Education mithelfen.

Nachdem das zuletzt veröffentlichte Release von Windows 10 Redstone vorrangig Performance-Steigerungen mitgebracht hat – so wurden unter anderem diverse Fehler im Memory-Management behoben – bringt die aktuelle Version erstmals neue Features mit, die Windows Insider Chef Gabe Aul in einem aktuellen Blogpost vorstellt.

Windows 10 Redstone Build 14267: Das ist neu

Dank der Skype-Integration in die Nachrichten App ist es beispielsweise ab sofort möglich, Fotos anzuhängen und an Skype-Kontakte zu verschicken, ohne dass die Nachrichten-App verlassen werden muss. Alternativ kann die Kamera-App aufgerufen werden, um Fotos aufzunehmen und sie via Skype zu versenden.

Weitere Verbesserungen betreffen den neuen Microsoft-Browser Edge: Von nun an können Nutzer einstellen, dass der Browser-Verlauf gelöscht wird, sobald Edge geschlossen wird. Dazu muss in den Browser-Einstellungen die Option “Immer löschen nachdem der Browser geschlossen wurde” aktiviert werden. Darüber hinaus wurde die Favoritenanzeige überarbeitet und es gibt es einen neuen Downloadmanager, der User beim Auswählen eines Zielordners für Download-Dateien unterstützt.Cortana

Zudem soll die Musiksuche in Cortana jetzt besser funktionieren. Am oberen rechten Rand von Cortana findet sich nun ein neues Noten-Icon, über das die Titelerkennung bei der Musiksuche aktiviert werden kann.

Fehlerbehebungen und bekannte Bugs

Natürlich hat das Windows-Team auch einige Fehler ausgemerzt, die in den letzten Builds noch aufgetreten sind. Unter anderem sollte das Zurücksetzen des PCs über die Option „Diesen PC zurücksetzen“ in den Grundeinstellungen Update & Sicherheit jetzt problemlos funktionieren. Außerdem wurde ein Fehler behoben, der eine fehlerhafte Anzeige der Speicherkapazität des Systemlaufwerks verursacht hat.

Die Fehlermeldung „WSClient.dll“ sollte nach dem Einloggen nun nicht mehr angezeigt werden und auch der fehlende Support für Intel-RealSense-Kameras wurde beseitigt.

Bekannte Probleme gibt es in diesem Release im Zusammenhang mit Hyper-V: Beim Upgrade auf den neuen Build kann es vorkommen, dass die Netzwerkverbindung unterbrochen wird. In diesem Fall empfiehlt Microsoft, den virtuellen Netzwerkadapter neu zu installieren.

Insider Programm für Lehrer, Schüler und Studenten

Lehrer, Schüler und Studenten, die die Windows-10-Education-Version nutzen, haben nun übrigens die Möglichkeit, sich für das Insider-Programm anzumelden und neue Previews auszutesten – die entsprechenden Schritte können ab sofort in den erweiterten Optionen in den Update & Sicherheit-Einstellungen vorgenommen werden. Aul sagt dazu:

You can help to shape the future of Windows for education customers. You can be a part of the ongoing process of improving the features and functionality of Windows that has helped us build the best Windows yet.

Mehr Infos dazu und genauere Details zu den neuen Funktionen können im Windows-Blog nachgelesen werden.

Aufmacherbild: Great spires carved away by erosion von Shutterstock / Urheberrecht: silky

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -