Windows 10 SDK Preview Build 19041

Windows 10 SDK Preview Build 19041 ist verfügbar
Keine Kommentare

Ein neues SDK für Windows 10 Insider Preview Build 19041 und höher ist jetzt verfügbar. Er enthält Bugfixes und API-Updates.

Microsoft hat ein neues Software Development Kit (SDK) passend zum Windows 10 Preview Build in Version 19041 und höher veröffentlicht. Der SDK Build 19041 enthält Bugfixes und Veränderungen an der API-Oberflächenstruktur, im Vergleich zu den vergangenen SDK Builds gab es keine großen Änderungen. Dieses SDK wird wie gewohnt im Slow Ring veröffentlicht und gilt als stabil. Der aktuellste Preview Build von Windows 10 (20H2) trägt bereits die Versionsnummer 19536 und ist im Fast Ring, dem aktiven Entwicklungszweig veröffentlicht worden.

Das SDK benötigt die vorherige Installation von Visual Studio 2017 oder 2019. Entwickler, die dieses SDK verwenden, können über den Microsoft-App-Store weiterhin Apps ausliefern, die für Windows 10 Build 1903 oder früher gebaut sind. Feedback zu Updates und bekannten Problemen befindet sich im Entwickler-Forum.

Breaking Changes bei dem Windows 10 Preview-SDK Build 19041

An Breaking Changes hervorzuheben ist die Entfernung von zwei Libraries aus dem SDK (api-ms-win-net-isolation-l1-1-0.lib und irprops.lib). Anwendungen, die bislang die irprops.lib eingebunden hatten, können als Ersatz auf die Bibliothek bthprops.lib umsteigen. Die ENUM tagServerSelection ist aus dem WUAPICommon.H zu wuapi.h umgezogen, der Header wurde entfernt. Entwickler, die die ENUM tagServerSelection verwenden möchten, müssen jetzt wuapi.h oder wuapi.idl in ihr Projekt einbinden.

Bereits in den letzten Versionen des SDK wurden Neuerungen beim Message Compiler (mc.exe) und beim Windows Trace Prepossessor (tracewpp.exe) rund um die Identifizierung von Unicode und zum Vermeiden von ODR (one-definition-rules) eingeführt.

Über weitere Features und Änderungen haben wir in unserem Beitrag zum SDK Preview Build 19028 hier auf entwickler.de und zum SKD Preview Build 19013 ausführlicher berichtet.

Service-Hinweise von Microsoft

Die vollständigen Release-Notes stehen im Original-Blogbeitrag des Windows-Blogs. Das SDK kann im Downloadbereich bei Microsoft heruntergeladen werden, Visual Studio 2019 direkt von den Visual Studio-Seiten. Bei der Installation von offiziellen Windows Builds oder Windows 10 Insider Preview Builds ist dieser Build des SDK bereits enthalten. Entwickler, die den SDK per Skript installieren möchten, können auf die ISO-Datei zurückgreifen. Alle Informationen zum Windows-Insider-Programm finden Interessenten auf den Microsoft-Seiten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -