Xamarin Evolve 2016 mit zahlreichen Neuerungen

Xamarin SDKs für Android, iOS und Mac jetzt Open Source verfügbar
1 Kommentar

Ab sofort stehen die Xamarin SDKs für Android, iOS und MAC Open Source unter der gleichen MIT-Lizenz wie Projekt Mono zur Verfügung – das gab Microsoft jetzt auf der Entwicklerkonferenz Xamarin Evolve 2016 bekannt. Darüber hinaus gibt es neue Funktionen für Xamarin.Forms und die Xamarin Test Cloud.

Nachdem Microsoft Anfang des Jahres die Firma Xamarin übernommen hatte, verkündete Scott Guthrie (Microsofts Executive Vice President) auf der Build 2016, dass die Entwicklerplattform Xamarin von nun an kostenlos in Visual Studio integriert ist. Auf der Entwicklerkonferenz Xamarin Evolve 2016 gab Microsoft jetzt weitere Neuigkeiten bekannt.

Xamarin SDKs jetzt Open Source verfügbar

Ab sofort steht die Xamarin-Software-Development-Kits (SDKs) für Android, iOS und Mac Open Source unter der gleichen MIT-Lizenz wie Projekt Mono – eine quelloffene Implementierung des .NET-Frameworks – zur Verfügung. Die SDKs umfassen API-Bindings für iOS; Android und Mac, entsprechende Command-Line-Tools und das Cross-Plattform-UI-Framework Xamarin.Forms.

Mithilfe der Cross-Plattform-App-Entwicklungstools von Xamarin sind klassische .NET-Entwickler in der Lage, z. B ihren C#-Code als native Mobile-Apps für Windows Phone, Android und iOS bereitzustellen.

Xamarin Evolve 2016: Weitere Neuerungen

Darüber hinaus gibt es neue Funktionen für Xamarin.Forms in den Bereichen Data-Pages, Themes und URL-Navigation und ein neues Visual-Studio-Plug-In namens Test Recorder. Mithilfe der Xamarin Test Cloud können Entwickler jetzt außerdem Skripte für laufende Tests schreiben. Bei der Test Cloud handelt es sich um einen Dienst, mit dem sich in C#, Objective-C oder Java geschriebene Apps mithilfe von zahlreichen in der Cloud gehosteten Mobiltelefonen und Geräten testen und verbessern lassen.

Um es Xamarin-Entwicklern zu erleichtern, iOS-Apps nativ in C# zu erstellen, arbeitet Microsoft zudem an einem vereinfachten Weg, Visual Studio mit dem Mac zu verbinden. Für alle weiteren Informationen empfiehlt sich ein Blick auf die Homepage der Xamarin Evolve 2016.

BASTA! Spring 2020

Dr. Holger Schwichtenberg

Von .NET Framework zu .NET Core migrieren oder nicht migrieren, das ist hier (nicht die einzige) Frage!

mit Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

Rainer Stropek

C#-8- und .NET-Core-3-Workshop

mit Rainer Stropek (software architects/www.IT-Visions.de)

Adrienne Tacke

Azure Automation: The Good Parts

mit Adrienne Tacke (Adrienne Tacke)

Aufmacherbild: Building and measuring tools von Shutterstock / Urheberrecht: macro-vectors

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Xamarin SDKs für Android, iOS und Mac jetzt Open Source verfügbar"

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Entwickler gesorgt haben, genauso wie die Veröffentlichung des Xamarin SDKs unter MIT-Lizenz. Ähnlich wie Project Mono – einer Implementierung des .NET-Frameworks aus der Xamarin teils […]

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -