XAML - Kolumne: WPF und Windows-Apps

XAML-Tipp: Frame Rate Counter in UWP-Apps deaktivieren
Kommentare

In der Kolumne „XAML Expertise“ präsentiert Gregor Biswanger Top-How-tos zum Thema XAML. Einsteiger und fortgeschrittene XAML-Experten sollen hier durch geballtes Wissen gesättigt werden. Heute gibt es folgende Expertise: „Universal-Windows-Apps: Frame-Rate-Counter deaktivieren“

Ich erhalte von meinen XAML-Expertise-Lesern regelmäßig E-Mails mit der Nachfrage, wieso in ihrer App zur Laufzeit links oben „merkwürdige“ Zahlen stehen und wie man sie wieder entfernen kann. Die gute Nachricht: Es ist eine Entwicklungsunterstützung, die nur zur Debugginglaufzeit angezeigt wird.

Frame Rate Counter deaktivieren

Dabei handelt es sich um den sogenannten Frame Rate Counter (Abb. 1). Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um eine Leistungsanzeige für die gerenderten Inhalte pro Sekunde (links: UI-Thread) und Millisekunden (rechts: CPU-Verbrauch für die UI-Threads). Wenn die eigene App zu viele komplexe Inhalte anzeigt, wird die Rate deutlich geringer. Das Ziel ist hierbei, eine hohe Rate zu erzielen, um eine ideale Unterstützung zur Performanceoptimierung zu erhalten.

Aktiviert wird dieses Feature automatisch in der App.xaml.cs-Datei, innerhalb der OnLaunched-Methode. Direkt am Anfang wird das Feature zur Debugginglaufzeit aktiviert: this.DebugSettings.EnableFrameRateCounter = true; Hierbei kann man nun ohne Weiteres den Wert auf false setzen; die Anzeige wird zur Debbuginglaufzeit ausgeblendet.

Abb. 1: Der Frame Rate Counter bei Universal-Windows-Apps

Abb. 1: Der Frame Rate Counter bei Universal-Windows-Apps

Aufmacherbild: Counter with all numbers von Shutterstock / Urheberrecht: timurockart

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -