Kolumne XAML Expertise: WPF und Windows-Apps

XAML-Tipp: WPF – Zugriff auf die Windows-10-Akzentfarbe
Kommentare

In der Kolumne „XAML Expertise“ präsentiert Gregor Biswanger Top-How-tos zum Thema XAML. Einsteiger und fortgeschrittene XAML-Experten sollen hier durch geballtes Wissen gesättigt werden. Heute gibt es folgende Expertise: „WPF: Zugriff auf die Windows-10-Akzentfarbe“.

Seit Windows 8 stehen dem Benutzer unterschiedliche Akzentfarben zur Verfügung. Sie legen die Standardfarbe für das Kachelmenü fest. Einige Universal-Windows-Apps übernehmen diese Farbe ebenfalls im Titel oder auch beliebig als Hintergrundfarbe. Für WPF-Anwendungen hingegen wird diese Standardfarbe nicht eingesetzt. Für ein persönliches Look and Feel in der eigenen WPF-Geschäftsanwendung empfiehlt sich die Integration der Akzentfarbe für bestimmte Bereiche.

Seit dem .NET Framework 4.5 wird die Farbe über die SystemParameters.WindowGlassBrush-Property bereitgestellt (Listing 1 und Abb. 1). Dies ist auch kein Problem für Windows-8-Benutzer, für die das .NET Framework 4.5 standardmäßig vorinstalliert ist. Bei Windows 10 ist es das .NET Framework 4.6.

  
public partial class MainWindow : Window
{
public MainWindow()
{
InitializeComponent();
Background = SystemParameters.WindowGlassBrush;
}
}

Abb. 1: Windows-10-Akzentfarbe in einer WPF-Anwendung

Windows Developer

Windows DeveloperDieser Artikel ist im Windows Developer erschienen. Windows Developer informiert umfassend und herstellerneutral über neue Trends und Möglichkeiten der Software- und Systementwicklung rund um Microsoft-Technologien.

Natürlich können Sie den Windows Developer über den entwickler.kiosk auch digital im Browser oder auf Ihren Android- und iOS-Devices lesen. In unserem Shop ist der Windows Developer ferner im Abonnement oder als Einzelheft erhältlich.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -