Wird der nächste Windows Server ein Major Update
Kommentare

Die nächste Version des Windows Server könnte ein Major Release werden – dies lässt zumindest ein Interview vermuten, das Bob Muglia, Chef von Microsofts Server und Tools-Abteilung, mit CNet führte.

Die nächste Version des Windows Server könnte ein Major Release werden – dies lässt zumindest ein Interview vermuten, das Bob Muglia, Chef von Microsofts Server und Tools-Abteilung, mit CNet führte. Wie Muglia nämlich erklärte, wolle Microsoft weiterhin bei seinem Zeitplan bleiben, der eine abwechselnde Veröffentlichung von Minor und Major Releases in einem Abstand von etwa zwei Jahren vorsieht. Das jüngste Update, die Server Version von Windows 7, wurde im vergangenen Jahr fertiggestellt; entsprechend sollte es sich bei der nächsten Version um ein Major Release handeln.

Bestätigen wollte Muglia diese Vermutung allerdings nicht. Es sei noch zu früh, um zu sagen, welche Features in dem nächsten Server-Betriebssystem enthalten sein werden. Man werde jedoch die Erfahrungen mit Windows Azure auch auf den Windows Server übertragen, genauso wie man auch Features aus dem Windows- und SQL Server auf Windows und SQL Azure übertragen werde.

Muglia äußerte sich in dem Interview auch zur nächsten Version von Microsofts Desktop-Betriebssystem Windows. So erklärte er, dass die zukünftige Windows-Version bislang zwar weder einen formalen Codenamen habe, noch ein Veröffentlichungsdatum oder eine Liste mit Features existiere. Allerdings arbeite man so wie in Windows Server 2008 R2 und Windows 7 zusammen nach einem gemeinsamen Zeitplan, so dass die Windows Desktop- und Server-Variante parallel entwickelt würde.

Ina Fried, die das Interview führte, erklärte, dass sie bislang nur die Kernaussagen des Interviews veröffentlicht habe. Weitere Einzelheiten sollen im Laufe des heutigen Tages folgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -