Daten frisch auf den Tisch

Wo Excel streikt und PowerPivot triumphiert
Kommentare

PowerPivot, was ist das überhaupt? Wie funktioniert es? Welchen Nutzen bringt dieses Tool, und wie wird mit SharePoint synchronisiert? Fragen über Fragen! Die Antworten erleichtern allerdings sowohl das Arbeiten im Tagesgeschäft als auch das Fällen von strategischen Entscheidungen. So besteht der Hauptteil dieses Artikels aus einer Wette: Wetten, dass es machbar ist, innerhalb von 15 Minuten ein übersichtliches BI-Cockpit in SharePoint zu veröffentlichen, das sich bei Änderungen der Daten automatisch aktualisiert?

Ziel dieses Artikels ist es, Powerusern das Arbeiten mit PowerPivot in Verbindung mit SharePoint und Data Feeds schmackhaft zu machen und somit täglich verwendbare BI-Cockpits zu bauen. Wer die Beschreibungen aufmerksam verfolgt und diese Art zu arbeiten in der täglichen Unternehmenswelt nutzt, dem wird viel Zeit und „Aktualisierungsgeklicke“ erspart. Das Zauberwort in diesem Zusammenhang heißt Data Feeds. Es wird nämlich keine Datei aktualisiert, sondern die abgespeicherten Daten-Feeds sorgen in Verbindung mit PowerPivot und SharePoint für den aktuellsten Stand der Analysen. Diese Vorgehensweise ist allerdings gewöhnungsbedürftig, denn sie ist für den „Normalnutzer“ nicht alltäglich. Doch an solch eine Umstellung, die positive Eigenschaften mit sich bringt, gewöhnen sich Information Worker schnell. Damit ein erster Eindruck gewonnen wird, wo das Wissen in diesem Bereich hinführen kann, ist in Abbildung 1 ein beispielhaftes BI-Cockpit zu sehen, das mit PowerPivot für SharePoint erstellt wurde.

Abb. 1: Professionelles BI-Cockpit Abb. 1: Professionelles BI-Cockpit (Vergrößern)

Ohne Filterung werden die gesamten Zahlen ausgewertet. Mit einem Klick auf einen bestimmten Mitarbeiter erhält man ohne nennenswerte Zeitverzögerung eine individuelle Analyse. Die Grafiken ändern sich zeitgleich. Damit lässt es sich arbeiten. Zu Beginn dieser Ausführungen erscheint es jedoch sinnvoll, eine Basis aufzubauen und dabei zu klären, was genau sich hinter PowerPivot verbirgt und welche Facetten es mit sich bringt.

PowerPivot

PowerPivot ist ein kostenloses Add-in für Excel 2010. Microsoft stellt hiermit ein mächtiges Analysewerkzeug zur Verfügung, das eine schnelle Bearbeitung umfangreicher Datensätze, eine optimierte Integration verschiedener Datenquellen sowie die einfache Veröffentlichung von Analysen in SharePoint bietet. Es kombiniert systemeigene Excel-2010-Funktionen mit einem In-Memory-Modul, damit auch große Datenmengen (mehrere Millionen Zeilen möglich) analysiert werden können. Aber was versteht man bitte unter einem In-Memory-Modul? Einfach erklärt bedeutet es, dass sich die Daten nicht auf der Festplatte befinden, sondern im Arbeitsspeicher, und somit mit einer höheren Geschwindigkeit abgerufen und bearbeitet werden können.

Die 10 Hauptgründe, warum PowerPivot sich lohnt
  1. Verarbeitung riesiger Datenmengen (Millionen von Zeilen) mit der gleichen Leistung wie bei einigen hundert Zeilen. Dies wird erreicht durch die Verwendung des speicherinternen PowerPivot-Moduls und effiziente Komprimierungsalgorithmen.
  2. Integrieren von Daten aus einer Vielzahl von Quellen: Access, SQL, Oracle, Sybase, DB2, Excel, Textdateien etc.
  3. Nachvollziehen von Beziehungen zwischen Tabellen in einer Datenbank und Definieren von komplexen Berechnungen mit bekannten und intuitiven Ausdrücken
  4. Interaktives Untersuchen, Analysieren und Erstellen von Berichten auch ohne Expertise
  5. Verwendung nativer Excel-2010-Funktionen (PivotTables, Slicer etc.)
  6. Extrem skalierbar
  7. Bauen eines OLAP-Cubes in wenigen Schritten möglich
  8. Schließt die Lücke zwischen IT und Business  Self-Service-BI, um Adhoc-Fragen schnell auf Ihrem eigenen Desktop beantworten zu können
  9. Unterstützende BI-Funktionalitäten (Ergänzung zum Standard-BI, jedoch KEIN Ersatz)
  10. Automatisches und benutzerdefiniertes Aktualisieren der PivotTables über Daten-Feeds in SharePoint möglich
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -