Wo Excel streikt und PowerPivot triumphiert (Teil 2)
Kommentare

Datenquellen für PowerPivot
Im Bereich der Integration von Datenquellen sollte ins Detail gegangen werden, da diese Informationen für die Nutzer sehr von Bedeutung sind, um richtig arbeiten zu können.

Datenquellen für PowerPivot

Im Bereich der Integration von Datenquellen sollte ins Detail gegangen werden, da diese Informationen für die Nutzer sehr von Bedeutung sind, um richtig arbeiten zu können. Um einen schnellen Überblick zu bekommen, welche Datenquellen und Datenformate unterstützt werden, lässt sich eine Übersicht auf folgendem Wege finden: Klickt man im PowerPivot im Bereich EXTERNE DATEN ABRUFEN auf das Symbol AUS ANDEREN QUELLEN, dann erhält man die Übersicht über die möglichen Datenquellen für PowerPivot. Es sind alle wichtigen Datenformate dabei: Relationale Datenbanken, wie Microsoft SQL Server, Microsoft SQL Azure, Microsoft SQL Server Parallel Data Warehouse, Microsoft Access, Oracle, Teradata, Sybase, Informix, IBM DB2 und sonstige (OLEDB/ODBC – alle anderen relationalen Datenbanken, für die ein OLEDB- oder IDBC-Treiber vorhanden ist). Dazu kommen die mehrdimensionalen Quellen, wie Microsoft Analysis Services. Weiterhin werden die für unser Praxisbeispiel relevanten Daten-Feeds unterstützt, beispielweise die Berichte (Microsoft-Reporting-Services-Berichte liefern Daten-Feeds) oder andere Daten-Feeds (für alle anderen Quellen, die Daten-Feeds liefern, z. B. SharePoint). Schließlich lassen sich auch Textdateien, wie Excel-Dateien oder andere (alle Listen im Textformat, wie CSV oder TXT), importieren. Nach Auswahl einer Datenquelle schließt sich ein Assistent [1] an, der die jeweils notwendigen Informationen abfragt.

Practice Time!

So, genug der Theorie, jetzt geht es über in die Praxis. Wie funktioniert das Arbeiten mit PowerPivot? Bringt es Vorteile, welchen Nutzen hat es? Im Folgenden soll also vermittelt werden, wie einfach PowerUsern das Arbeiten mit PowerPivot von der Hand geht und welche Vorteile es bringt. Um das Schritt-für-Schritt-Beispiel nachzuvollziehen, sind lediglich 15 Minuten Zeit nötig. Dabei entsteht ein übersichtliches Projektmanagement-BI-Cockpit in SharePoint, das sich anhand von Data Feeds automatisch aktualisiert. Aber was sind eigentlich Data Feeds?

Bei Data Feeds oder Daten-Feeds handelt es sich um einen oder mehrere Datenströme, die von einer Onlinedatenquelle ausgelesen und in ein Zieldokument oder eine Zielanwendung geladen werden. Somit sind sie genau das, was für unser Vorhaben benötigt wird [2]. Die Aufstellung der Voraussetzungen für das Praxisbeispiel ist in Stichpunkten im Kasten „Systemvoraussetzungen“ zu finden.

Systemvoraussetzungen
  • Mindestens SharePoint 2010 Enterprise
  • Nicht lauffähig mit der Foundation
  • Installation und Konfiguration von PowerPivot für SharePoint
  • ADO.NET Data Services auf dem SharePoint-Server (Wichtige Information: ADO.NET Data Services sind für den Export von Daten-Feeds von in SharePoint liegenden Listen zwingend erforderlich. Da dieser Baustein nicht im SharePoint-Programm PrerequisiteInstaller von SharePoint 2010 enthalten ist, muss er manuell installiert werden)
  • Excel 2010 mit PowerPivot Add-in
  • Da es sich bei PowerPivot um ein besonderes Feature handelt, muss die Integration für die Websitesammlung in den Websiteeinstellungen unter WEBSITESAMMLUNGSVERWALTUNG -WEBSITE-SAMMLUNGSFEATURES aktiviert werden. An dieser Stelle müssen auch die Enterprise-Features für SharePoint aktiviert werden.

Sind all diese Anforderungen erfüllt, kann mit dem Praxisbeispiel gestartet werden. Hier ein kurzer Überblick, was zu tun ist, um in kurzer Zeit ein funktionsfähiges BI-Cockpit zu erstellen, das dann in SharePoint liegt und automatisch mit den neusten Daten versorgt wird. Die einzurichtenden Elemente sind die Folgenden:

  1. Anlegen mehrerer SharePoint-Listen
  2. Anlegen einer Bibliothek für Verbindungsdateien
  3. Exportieren der Verbindungsdateien
  4. Anlegen und Konfigurieren der PowerPivot-Verbindungen
  5. Erstellen und Veröffentlichen der Pivot-Tabellen
  6. PowerPivot-Aktualisierung
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -