WP REST API 1.2.1 behebt kritische Schwachstelle
Kommentare

Erst vor kurzem erschien die lange erwartete neue Version des WordPress-Plug-ins WP REST API, nun folgt mit Version 1.2.1 ein wichtiges Security-Update. Damit soll eine kritische Schwachstelle in dem Plug-in behoben werden, die es ermöglichte, mithilfe des REST APIs unveröffentlichten Content und Postüberarbeitungen aufzurufen.

WP REST API 1.2.1 sorgt für wichtiges Security-Update

Von der Schwachstelle sind alle vorigen Versionen des WP-REST-API-Plug-ins betroffen; in einem Blogpost empfiehlt Rachel Baker daher allen WP-REST-API-Usern das Update auf die neue Version 1.2.1. Für das Update hat das das WP-REST-API-Entwicklerteam eng mit WordPress‘ Core-Security-Team zusammengearbeitet, sodass automatische Updates für das Plug-in zur Verfügung stehen.

Alternativ steht WP-REST-API 1.2.1 im Plug-in-Directory oder auf GitHub zum Download zur Verfügung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -