Zweite Beta-Version von WP REST API 2.0 ist erschienen
Kommentare

Gut vier Wochen nachdem die erste Beta der kommenden Version 2.0 des WP REST APIs erschienen ist, folgte nun eine neue Vorabversion. Sie trägt den klangvollen Codenamen „You Finally Made a Monkey Out of Me“ und bringt insgesamt mehr als 40 Verbesserungen und Bug-Fixes mit sich.

In einem Blogpost im WordPress-Entwicklerblog stellt Rachel Baker die Highlights von WP REST API 2.0 Beta 2 vor.

Neuerungen in WP REST API 2.0 Beta 2

Einmal mehr bringt die neue Vorabversion des Plug-ins zahlreiche Verbesserungen und Bug-Fixes mit sich. Dazu gehört zum Beispiel, dass die rest_api_loaded-Funktion nun in die parse_request-Aktion gehookt wird und so verhindert, dass das Haupt-Query bei jedem Request ausgeführt wird. Genauso können mit register_api_field() nun neue Felder zu einem bestehenden WordPress-Objekttyp hinzugefügt werden.

Ebenso können dank der neuen WP_REST_Posts_Terms_Controller-Klasse nun Terme zu einem Post hinzugefügt oder wieder entfernt werden. Zudem wurden Pagination-Headers für Collection-Queries sowie der Support für Composer-Dependency-Management hinzugefügt, der das Installieren und Updaten des WP-REST-API-Plug-ins in Plug-ins oder Themes erlaubt.

Zu den Neuerungen in WP REST API 2.0 Beta 2 zählt auch, dass der Index nun eine Liste der verfügbaren Namespaces beinhaltet, was eine einfachere Feature Detection erlaubt. Genauso neu ist, dass beim Löschen eines Posts, Kommentars, Terms oder Users das API nun die originalen Ressource-Daten zurückgibt, anstatt wie bisher eine unbeständige Nachricht.Alle Änderungen sind noch einmal übersichtlich im Changelog der neuen Beta-Version zusammengefasst. Sie steht auf GitHub zum Download zur Verfügung.

Aufmacherbild: © http://wordpress.org

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -