Xbox Music Neue Konkurrenz für iTunes und Co.
Kommentare

Microsoft stellte gestern den ersten All-in-One Musikservice Xbox Music vor, der ab heute auch in Deutschland zur Verfügung steht. Bisher ist zwar allein Xbox-360-Nutzern der Zugriff auf rund 30 Millionen

Microsoft stellte gestern den ersten All-in-One Musikservice Xbox Music vor, der ab heute auch in Deutschland zur Verfügung steht. Bisher ist zwar allein Xbox-360-Nutzern der Zugriff auf rund 30 Millionen Songs möglich, doch soll das Angebot ab dem 26.Oktober auf Windows 8, Windows RT und dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 verfügbar sein. Ab 2013 sollen darüber hinaus Apps für andere mobile Plattformen folgen. Nach eigenen Angaben entspricht Xbox Music mit rund 30 Millionen Songs mit namhaften Künstlern aus aller Welt in etwa dem Angebot von Konkurrent iTunes.

Mit Xbox Music will Microsoft in Zukunft die Möglichkeit bieten, auf allen Endgeräten Songs zu kaufen, Künstler- und Genre-bezogene Radiostationen zu erstellen und Musik kostenlos zu streamen. Finanziert wird das Ganze über Werbeeinnahmen. So soll der Stream, wie auch bei anderen kostenlosen Anbietern, alle 15 bis 20 Minuten durch Werbung unterbrochen werden, bis nach sechs Monaten die Dauer des kostenlosen Streamings beschränkt wird.

Für alle, die Musik lieber ohne Unterbrechungen hören, bietet Microsoft die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen. Für eine monatliche Gebühr von 9,99 Euro ermöglicht der Xbox Music Pass über die Werbefreiheit hinaus den Zugang zu 70.000 Musikvideos und eine nahezu unbegrenzte Songauswahl. Auch ein Stream im Offlinemodus ist mit dem Xbox Music Pass möglich.

Zudem bietet Xbox Music einen Smart DJ, der neue Playlists auf Basis der eigenen Vorlieben zusammen stellt. Ab dem kommenden Jahr soll mit „Scan and Match“ eine weitere Funktion hinzu kommen, die das Ablegen von Songs in die Cloud ermöglichen und auch den Synchronisation mit anderen Endgeräten zulässt. In die Cloud können auch Titel von anderen Musikdiensten aufgenommen werden und so aktualisierte Playlisten unabhängig vom Endgerät von zu Hause oder unterwegs abgespielt werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -