XHGui: PHP Profiling mit hübschen Graphen und MongoDB-Storage
Kommentare

Mit XHProf hat Facebook der PHP-Welt schon vor längerer Zeit ein beliebtes Profiling Tool spendiert. Darauf aufbauend bietet XHGui neben einem neuen Interface auch zusätzliche Storage-Metriken, welche

Mit XHProf hat Facebook der PHP-Welt schon vor längerer Zeit ein beliebtes Profiling Tool spendiert. Darauf aufbauend bietet XHGui neben einem neuen Interface auch zusätzliche Storage-Metriken, welche die PHP-Entwicklerin und -Speakerin Lorna Mitchell in ihrem jüngsten Posting auf dem Inviqa-Techportal vorstellt. In diesem Beitrag legt sie dar, dass das Tool in der neuesten Iteration wichtige Meilensteine passiert hat und mit dem ansprechenderen User Interface sowie der MongoDB-basierten Messwert-Speicherung ansehnlichere Graphen und performantere Datenverarbeitung ermöglicht. 

In dem Tutorial erläutert Mitchell, wie man XHGui in einer frischen Ubuntu-Installation einrichtet und für einen Virtual Host bereitstellt. Anschließend führt sie es am Praxisbeispiel mit dem Joind.in API vor. Die gewonnenen Daten liefern Graphen und Zahlenkolonnen en masse und Mitchell zeigt, wie man diese interpretiert. An den größten Schwachstellen wird anschließend optimiert und die Messung wiederholt, um zu sehen, wie erfolgreich die Änderungen waren.

Darüber hinaus gibt Mitchell auch Performance-Tipps abseits von Optimierungen im PHP-Code, denn viele Stellschrauben liegen außerhalb der eigenen App. Gelegentlich hilft es auch, wenn man den Rotstift ansetzt.

XHGui wird unter MIT-Lizenz kostenlos auf GitHub verbreitet.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -