Z-Ray Extension API – die Dokumentation
Kommentare

Mit dem Release von Z-Ray und Z-Ray Live! hatte die Eröffnungskeynote der ZendCon ein wenig überraschendes Highlight. Eines der Key-Features des überarbeiteten Analysetools ist das Z-Ray Extension API, mit dem man das Tool um eigene, beispielsweise auf sein eigenes Projekt spezialisierte, Extensions erweitern kann.

Z-Ray Extension API

In einem auf Google Docs veröffentlichten Dokument finden interessiere Extensions-Entwickler nun eine Auflistung der verschieden Methoden, die Z-Ray zur Verfügung stellt.

Außerdem gibt es Einblicke in die generelle Struktur einer Z-Ray Extension, die im Wesentlichen aus zwei Teilen besteht: der Z-Ray-Extension-Include-Datei zray.php sowie das restliche Paket, bestehend aus den View-Skripten und den JavaScript- und PHP-Komponenten.

Darüber hinaus bietet das Dokument ein HTML-Skeleton, mit dem man schnell ein Gefühl dafür bekommt, wie sich eine eigene Extension gestalten lässt.

Z-Ray & Z-Ray Live!

Weitere Neuerungen im Analysetool von Zend sind neben der Extensions API beispielsweise das Feature URL Insight, mit den sich die performanceschwächsten Sites einer Applikation en Detail analysieren lassen.

Z-Ray Live! hingegen ist ein auf Mobile optimierter Ableger, mit dem es Entwicklern ermöglich wird, detaillierte Einsichten in die Kommunikation zwischen mobile App und dem Server zu erhalten.

Aufmacherbild: business still life with empty sheet paper for copyspace von Shutterstock / Urheberrecht: Gunnar Pippel

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -