Z-Ray im Video-Überblick
Kommentare
Vor knapp einer Woche berichteten wir über das anstehende Release des Zend Server 7 – und mit ihm über das geheimnisvolle Feature mit...

Vor knapp einer Woche berichteten wir über das anstehende Release des Zend Server 7 – und mit ihm über das geheimnisvolle Feature mit dem Namen Z-Ray. Viel war noch nicht bekannt dazu, außer, dass es damit möglich sein sollte, die Request-Runtime in bisher ungeahnter Detailfülle zu inspizieren. Heute ist nicht nur der Tag der Veröffentlichung des Zend Server 7 und das Datum des Webinars, an dem man alles Wissenswerte in Erfahrung bringen kann, sondern auch der Tag, an dem Z-Ray offiziell das Licht der Welt erblickt.

Z-Ray – der Einstieg

Das Konzept des Tools liest sich jedenfalls spannend: Z-Ray behält alle Requests an den Server im Auge und stellt in Echtzeit detaillierte Informationen im Browser zur Verfügung. Diese Informationen umfassen PHP-Funktionen, SQL-Querys, Request-Variablen, Performance-Metriken und einiges mehr.

Debugging and profiling sessions can be triggered in any integrated IDE directly from Z-Ray, facilitating quick troubleshooting and code optimization.

Z-Ray is displayed on any HTML-based Web page located on the Web server and open in a browser. The information in Z-Ray is displayed immediately as the page begins to load in the browser, and requires no further interaction or configuration.

Z-Ray – der Videobeweis

Passenderweise hat Zend heute gleich einen Überblick veröffentlicht, der einen Einblick in die Funktionalität von Z-Ray gibt:

Wenn euer Interesse geweckt ist, habt ihr heute Abend – am 1. Juli 2014 – um 18:00 Uhr die Möglichkeit, am Webinar Zend Server 7 – Work Less, Code More! teilzunehmen.

Viel Spaß beim Entdecken!

Aufmacherbild: red stylized woven ray bounce character isolated on black background von Shutterstock / Urheberrecht: humbak

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -