Zend Framework 1.11: Das verspricht die Beta
Kommentare

Zend hat seine erste Betaversion des kommenden Zend Framework 1.11 vorgestellt – und damit neue Schlüsselfeatures sowie erstmals auch eine stabile Version des SimpleCloud APIs implementiert.

Mobile Zend
Mit

Zend hat seine erste Betaversion des kommenden Zend Framework 1.11 vorgestellt – und damit neue Schlüsselfeatures sowie erstmals auch eine stabile Version des SimpleCloud APIs implementiert.

Mobile Zend

Mit dem Release 1.11 unterstützt das Zend Framework erstmals auch explizit mobile Geräte. Das Schlüsselwort lautet Zend_Http_UserAgent, die neue Komponente erlaubt es Entwicklern, den User Agent des betroffenen Gerätes auszulesen. Daraus ableitend sollen sich dann auch Rückschlüsse auf individuelle Features der Geräte ziehen lassen. Und damit auch künftige Gerätefeatures erkannt werden, verfügt Zend_Http_UserAgent über einen eigenen Adapter-Mechanismus – der derzeit allerdings nur das WURFL-API unterstützt (Informationen s.h.: Wireless Universal Resource File).

Cloud Zend

Ein erster Prototyp wurde bereits 2009 vorgestellt, mit der Version 1.11 kommt erstmals auch ganz offiziell Support für Zend_Cloud, Zends PHP-Version des SimpleCloud-APIs. Unterstützt werden gegenwärtig die folgenden Services:

  • Document Services:
    • Amazon SimpleDB
    • Windows Azure Table Storage
  • Queue Services:
    • Amazon Simple Queue Service (SQS)
    • Windows Azure Queue Service
    • Alle Adapters werden unterstützt durch die Zend_Queue:
      • Zend Platform JobQueue
      • Memcacheq
      • Relational Database
      • ActiveMQ
  • Storage Services:
    • Amazon Simple Storage Service (S3)
    • Windows Azure Blog Storage
    • Nirvanix
    • Local filesystem

Zusätzliche Adapter will das Unternehmen in den kommenden Monaten nachreichen.

SimpleDB, eBay, Dojo

Nachdem in früheren Versionen bereits Support für Amazons S3, SQS und EC2 enthalten war, gibt es ab Zend Framework, Version 1.11 auch Unterstützung für die SimpleDB. Via Zend_Service_Amazon_SimpleDb sollen PHP-Entwickler damit auf alle Operationen von Amazons NoSQL-Datenbank zugreifen können.

Wer sich in seinen Webanwendungen das eBay-API zunutze machen möchte, bekommt ab Version 1.11 die neue Zend_Service_Ebay_Findings-Komponente nachgereicht. Damit lassen sich über Kategorien und Keywords Details zu laufenden Auktionen abfragen.

Dojo wurde auch genannt – die im Zend Framework enthaltene Version des Dojo Toolkit wurde für das Release 1.11 auf die Version 1.5.0 geupdated.

Mehr Zend Framework

Ganz durch sind wir mit dem Überblick zur aktuellen Beta/dem kommenden Release des Zend Framework noch nicht. Sicherheitstechnisch wurde das Framework in Hinblick auf Remote Timing Attacks überarbeitet – die Analyse des Laufzeitverhaltens der Anwendung, zum Beispiel bei Passwortabfragen oder kryptographischer Operationen, soll nun keine Rückschlüsse mehr auf die verwendeten Schlüssel erlauben.

Neu mit an Bord ist auch Zend_Service_ShortUrl, eine Komponente für den einfachen zugriff auf URL Shortener via shorten und unshorten. Ein Adapter für den Zugriff auf tinyurl.com und jdem.cz wird gleich mitgeliefert.

Zu guter letzt wird das Zend Framework 1.11 auch noch um eine Reihe diverser View Helper ergänzt, zum Beispiel für die Darstellung von Gravataren mittels Zend_View_Helper_Gravatar.

Und wem das alles noch nicht genug ist: Mit Zend_Config_Yaml soll ein erster (rudimentärer) YAML-Parser zur Verfügung stehen, der nach Wunsch aber auch durch alternative Parser ausgetauscht werden können soll.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -