Zend Framework 2.1.0 ist bereit!
Kommentare

Fünf Monate nach dem großen Release von Zend Framework 2 ist in der vergangenen Nacht das erste Feature-Update auf Version 2.1.0 veröffentlicht worden. Es bietet neue Komponenten für rollenbasierte

Fünf Monate nach dem großen Release von Zend Framework 2 ist in der vergangenen Nacht das erste Feature-Update auf Version 2.1.0 veröffentlicht worden. Es bietet neue Komponenten für rollenbasierte Authorisierung, Tests, unterstützt zusätzlich die Datenbanken von Oracle sowie IBM DB2, und die String-Manipulations-Bibliothek StringUtils vereinheitlicht die Verarbeitung von Zeichenketten und insbesondere von Multibyte Character Sets.

Weitere Änderungen betreffen das Kryptographie-Modul (breaking Change!), neue Fehler-Events und den Logger, der künftig für FirePHP, ChromePHP, MongoDB, und FingersCrossed formatieren kann. Neue Composer-Komponenten sind mit ZendService_Apple_Apns und ZendService_Google_Gcm hinzugekommen. Erstere sendet Push-Meldungen an iOS-Geräte. Letztere sendet selbige an Android-Devices.

Mit dem ZFTool ist ein weiteres Unterprojekt einen Schritt vorangekommen. Es ermöglicht das schnelle Aufsetzen einer ZF2-Skelett-Applikation und die Erstellung von Zend-Modulen innerhalb derselben. Des Weiteren lassen sich damit Classmaps erstellen und ZF2-Anwendungen in ein Verzeichnis installieren.

Mehr Infos zu den neuen Features und zu den breaking Changes in der Kryptographie sowie dem Session-Handling findet Ihr in der offiziellen Ankündigung. Wer Zend Framework zum ersten Mal verwendet, kann sich die nötigen Komponenten auf der Website herunterladen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -