Zend Server, die Siebte
Kommentare
Zend Server 7 soll – so die Ankündigung – das aufregendste Release in der Geschichte des Zend Servers werden. Mit an Bord...

Zend Server 7 soll – so die Ankündigung – das aufregendste Release in der Geschichte des Zend Servers werden. Mit an Bord ist die ultimative Geheimwaffe Zend Server Z-Ray, über die bisher wenig bekannt ist; außer, dass es mit ihr möglich sein soll, die Requests-Runtime in bisher ungeahnter Detailfülle zu inspizieren. Das offizielle Announcement dazu soll erst am 1. Juli in einem Webinar stattfinden, das von Zends CTO Zeev Suraski persönlich gehalten wird.

Save the date

Unter dem Motto Zend Server 7 – Work Less, Code More! wird Zeev Suraski  am 1. Juli 2014 um 18:00 Uhr unserer Zeit das neueste Release des Zend Servers vorstellen – unter anderem auch das geheimnisumwitterte Feature Z-Ray.

Generell ist man sich bei Zend seiner Sache sehr sicher:

The folks who have been using the Beta are ecstatic, and have given us amazing feedback that we are honestly humbled by. We can’t wait to push this new release live, and hear from the wider community.

Für weitere Details werden wir wohl oder übel das Webinar am 1. Juli abwarten müssen. Die Registrierung jedenfalls ist offen und wartet nur auf interessierte Entwickler.

One more thing

Die Short-Term-Roadmap für den Zend Server sieht – zumindest für Japan; allerdings dürfte das keinen all zu großen Unterschied machen – vor allem ein paar bekannte Features vor. So sollen strategische Cloud-Partnerschaften die Community stärken, Continuous-Delivery-Features weiterentwickelt und der Plattform-Support ausgebaut werden. Außerdem steht dort eben auch geschrieben:

Z-Ray: inspect your requests’ runtime with never before seen detail

Warten wir also ab, was uns in acht Tagen erwarten wird.

Aufmacherbild: Server rack toned in blue color von Shutterstock / Urheberrecht: Sehenswerk

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -