PHP Magazin 1.12

Neues von FLOW 3

Erhältlich ab: November 2011
Umfang: 100 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Carsten Eilers, Christian Grobmeier, Timo Haberkern, Richard Heigl, Michael Kliewe, Nils Langner, Patrick Lobacher, Mike Lohmann, Alexander Merz, Manuel Pichler, Michael Rohrlich, Daniel Schlichtholz, Stephan Schmidt

9,80 

Heft bestellen

46,20 73,20 

Abonnement Typ
Auswahl zurücksetzen

News & Trends

News

Lesetipp: Sieben Wochen, sieben Sprachen

Pear News
Neue Packages und Releases in PEAR
von Alexander Merz

Kolumne: PEARcing
von Alexander Merz

Mein Bier, dein Bier
Mit ein wenig Respekt und den richtigen Überlegungen klappt‘s auch mit dem Frontender
von Daniel Schweighöfer

Kolumne: Quality Time
von Manuel Pichler

Konferenzrückblick
International PHP Conference und WebTech 2011
von Tom Wiesseckel

Development

Wie verhält es sich mit …
Mit Behaviour-driven Development Verhalten beschreiben und testen
von Timo Haberkern

Ziemlich gute Privatsphäre
Asynchrone Verschlüsselung mit Pretty Good Privacy (PGP)
von Michael Kliewe

Der schlimmste aller Fehler ist …
Segmentation Faults erfolgreich debuggen
von Mike Lohmann und Nils Langner

Wo bin ich?
Geolocation und Geocoding mit PHP
von Stephan Schmidt

Framework

The final Countdown
Neues von FLOW3
von Patrick Lobacher

Security

Das Gästebuch, bitte!
Aber sicher!
von Carsten Eilers

WebTech

Wer bin ich?
Web-Impressum – der Klassiker
von Michael Rohrlich

Happy Translating!
Übersetzungen von Anwendungen verwalten
von Daniel Schlichtholz

BlueSpice meets MediaWiki
Die Evolution der Wikis ist noch lange nicht abgeschlossen
von Richard Heigl

Mitten ins Schwarze?
Aus Gerüchten wurde Dart – eine Sprache die JavaScript ersetzen soll.
von Christian Grobmeier

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeit steht nicht still, alles ist in Bewegung – und das in dieser vermeintlich ruhigen Jahreszeit. PHP 5.4 ist mittlerweile in der zweiten Beta erschienen, die phpcloud wurde vorgestellt, der Zend Server erscheint in vollen Funktionsumfang für den Mac, und mit FLOW3 ist ein weiteres hochkarätiges PHP-Framework endlich final. Und das ist nur die eine Seite der Medaille, auf der anderen wartet Google mit einer neuen Programmiersprache namens Dart auf, die JavaScript Konkurrenz machen soll.

In die Zeitspanne zwischen zwei Ausgaben des PHP Magazins passen also erstaunlich viele Ereignisse, die beweisen, dass es das Webumfeld ohne Probleme mit der viel gepriesenen mobilen Revolution aufnehmen kann. Eigentlich ist das aber auch kein allzu großes Wunder, immerhin haben seit der letzten Ausgabe mit der WebTech, der International PHP Conference und der ZendCon drei der wichtigsten Konferenzen für Webentwickler stattgefunden. Ganz zu schweigen von der Bedeutung für PHP …

Wie eingangs bereits erwähnt, hatten Andi Gutmans und Zeev Suraski in Santa Clara einige große Ankündigungen im Gepäck – das unbestrittene Highlight dabei war zweifelsohne das Projekt phpcloud.com, die All-in-one-Cloudlösung für PHP-Entwickler, mit der es möglich sein soll, Applikationen in der Cloud zu entwickeln, zu managen und zu deployen. Wie einfach das gehen kann, zeigt übrigens die Beta des Zend Studio 9, in der die Integration bereits für viele Beifallsstürme auf Twitter und Co. gesorgt hat.

Aber natürlich ist nicht alles Zend: Das Symfony-Framework hat auf dem Symfony Day 2011 eindrucksvoll bewiesen, dass man bereit ist, das Zend Framework gehörig unter Druck zu setzen. Auch FLOW3 ist nach fünf Jahren Arbeit endlich final. Als eines der ersten Domain-driven-Design-Frameworks im PHP-Umfeld schickt es sich an, vieles anders zu machen als andere. Und der Erfolg scheint dem Team recht zu geben: auf der T3Con konnte man viel Zuspruch ernten.

Tja, und dann war da noch Google. Der Suchmaschinengigant hatte sich wohl ebenfalls vorgenommen, Entwickler zum Jahresende noch einmal mit einer neuen Programmiersprache zu beglücken. Im Prinzip keine allzu schlechte Idee – schließlich wird man ja nicht dazu gezwungen, sie zu benutzen. Dennoch hat man sich nicht wirklich viele Freunde damit gemacht, Dart als Konkurrenz zu JavaScript zu platzieren. Natürlich muss man erst einmal abwarten, in welche Richtung sich das entwickelt, aber das Gefrotzel der (JavaScript-)Community sorgt zumindest schon einmal für gute Unterhaltung.

An dieser Stelle sei mir noch eine kleine Bitte erlaubt: Auf der Heft-CD finden Sie exklusiv eine der Keynotes der diesjährigen IPC. Tun Sie sich einen Gefallen und nehmen Sie sich die Zeit, einem aufgeweckten David Zülke in Höchstform bei seinem Plädoyer für REST zu folgen. Sie werden es nicht bereuen! Natürlich haben Sie dann das Problem, dass es momentan wohl zu viele Dinge im Web zu entdecken gilt … aber niemand hat behauptet, dass das kein heißer Winter werden darf!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß mit dieser Ausgabe des PHP Magazins. Und versuchen Sie, trotz all der aufregenden Entwicklungen ein ruhiges Weihnachtsfest zu genießen. Wir lesen uns dann im nächsten Jahr wieder!

Tom Wießeckel, Redakteur

Highlight dieser Ausgabe

Das Highlight der International PHP Conference 2011: Die Keynote „How the Web evolves with Hypermedia“
Speaker: David Zuelke
The success of the Web as a system for information exchange that effortlessly scaled to span an entire planet can be attributed to a very small set of key factors. But the interactions have thus far been driven by the smartest, most adaptable hypermedia consumers there are: human brains. Now it is time for machines to communicate in the same evolvable, unbreakable and interoperable fashion.

MongoDB – Sag ja zu NoSQL von Marc Boeker
Liebe Magazinleser,
wir freuen uns, Ihnen eine Gratisleseprobe unserer Neuerscheinung präsentieren zu können. Albträume durch MySQL und Co? Wer keine Lust mehr auf die tägliche Dosis Datenbankprobleme hat, wird nun erlöst. Das Wundermittel heißt MongoDB und ist eine dokumentenorientierte Datenbank aus der NoSQL-Baureihe. Auspacken, Batterien einlegen und loslegen. Das Buch kümmert sich liebevoll um seinen Leser. Von der Installation über die ersten Schritte bis hin zur Skalierung von MongoDB ist alles enthalten. Von Null auf Hundert in 220 Seiten.

FLOW3 1.0.0
FLOW3 ist ein Open-Source-Applikationsframework, das Webentwicklern als Plattform zur Erstellung PHP-basierter Anwendungen dient. Es beinhaltet Doctrine 2, unterstützt CouchDB und beherrscht Dependency Injections.

MediaWiki 1.17.0
MediaWiki wird unter anderem von Wikipedia, der freien Enzyklopädie, eingesetzt. Es kann eine große Anzahl von Seiten und Benutzern verwalten und ist sowohl in der Installation als auch in der Anwendung einfach und komfortabel. Außerdem sind die Anforderungen, die das MediaWiki in der aktuellen Version an den Webserver stellt, minimal. MediaWiki 1.17 benötigt PHP ab Version 5.0 und MySQL ab Version 4.0 oder PostgreSQL ab Version 8.1.

BlueSpice 1.0.1
BlueSpice bietet eine Sammlung der wichtigsten Businesserweiterungen für MediaWiki.

WordPress 3.2.1
WordPress ist ein Weblog-System zum Veröffentlichen persönlicher Beiträge. Den Schwerpunkt bilden Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit. WordPress basiert auf PHP und MySQL. In diesem neuen Maintenance-Release hat das neue Theme Twenty Eleven 6 neue Änderungen spendiert bekommen. Darüber hinaus wurden auch im Backend viele gestalterische Anpassungen vorgenommen.

TYPO3 4.5.7
TYPO3 ist ein komplettes Web-CMS, geschrieben in PHP beziehungsweise MySQL. Weiterhin ist es durch selbst geschriebene Backend-Module und Frontend Libraries schnell zu verbessern und bietet unter anderem zahlreiche Funktionen zur Bildbearbeitung. Es handelt sich hierbei um ein Maintenance-Release mit einigen Bugfixes und einer geschlossenen Sicherheitslücke. Änderungen gibt es unter anderem im Core, im t3editor sowie im Extension Manager. Darüber hinaus wurde eine SQL-Injection-Lücke im Linkvalidator geschlossen.


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -