Java Enterprise Performance
Kommentare

Java Enterprise Performance - Performance und Skalierbarkeit von Java Enterprise Anwendungen verstehen und managen

Autor/en: Alois Reitbauer
Erscheinungsdatum: Dezember 2010
Seiten: 250
Preis: 34,90 € / 35,90 € (A) / 46,90 CHF
PDF-ISBN: 978-3-86802-226-1
PDF-Preis: 23,00 €

Java Enterprise Performance befasst sich mit den wichtigsten Themen rund um Performance und Skalierbarkeit von großen, verteilten Java-Anwendungen. Anwendungslandschaften verändern sich in Unternehmen zunehmend. Aus monolithischen Applikationen werden Anwendungen, die komplette Prozesse in einem Unternehmen abbilden und sich dabei verteilten Services innerhalb und außerhalb des Unternehmens bedienen. Der Zugang erfolgt dabei über webbasierte Oberflächen und Portale für interne und externe Anwender. Die Performance und Skalierbarkeit dieser Anwendungen sind kritische Faktoren für den Erfolg eines Unternehmens und Fehler können sich schnell geschäftsschädigend auswirken. Das Buch nähert sich diesem für Viele komplexen Themenbereich in einer einfachen und verständlichen und dennoch umfassender Form. Es ist sowohl für den Einsteiger in die Materie als auch als Nachschlagewerk für den erfahrenen Performance Engineer gedacht. Neben den Themen Speicherverhalten, Datenbankzugriffe, Verteilung und Speichermanagement wird eine Einführung in die Grundlagen zu Performance und Skalierbarkeit gegeben. Die einzelnen Kapitel bieten eine technische Einführung in die Thematik gefolgt von einer detaillierten Anleitung, wie man am schnellsten Performance analysiert und Daten richtig interpretiert. Zum Abschluss jedes Kapitels werden typische Problemmuster erklärt und mögliche Lösungsansätze diskutiert. Abgerundet wird das Buch durch einen detaillierten "In Practice"-Teil mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen aus der täglichen Praxis. Es werden typische Fragestellungen aus Entwicklung, Test und Produktion diskutiert.

Zum Autor:

Alois Reitbauer leitet das dynaTrace Center of Excellence für Anwendungsperformance. Er hat über ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Architektur und Performance. Seine Karriere begann er bei Segue als Kernentwickler von Überwachungslösungen für Webanwendungen. In seiner Rolle bei dynaTrace hat er das Center of Excellence aufgebaut, aktiv in der Entwicklung mitgearbeitet sowie Trainings- und Consultingkonzepte entwickelt. Neben technischen Aspekten des Performancemanagements beschäftigt er sich verstärkt mit der Integration von Performancemanagement in agilen Softwareprojekten sowie pragmatischem Performancemanagement im Umfeld von IT-Strategien. Er ist ebenfalls regelmäßiger Sprecher auf internationalen Konferenzen.


Andreas Grabner hat mehr als zwölf Jahre Erfahrung als Softwarearchitekt und Entwickler in den Bereichen Java, .NET und Web 2.0 mit einem starken Fokus auf Application Performance. Er arbeitet derzeit als Technology Strategist bei dynaTrace, ist Leader der dynaTrace-Community und prägte die Verbreitung und Weiterentwicklung des Webperformance-Optimierungstools "dynaTrace AJAX Edition". Zu Themen in den Bereichen Web 2.0, .NET und Java-Performance spricht er regelmäßig auf internationalen Konferenzen.



Michael Kopp hat mehr als zehn Jahre Erfahrung als Architekt, Softwareentwickler und Performance-Engineer. Er arbeitet derzeit also Product Evangelist bei dynaTrace. In dieser Rolle beeinflusst er die Produktstrategie von dynaTrace und arbeitet eng mit Kunden, um Performancemanagement in deren Prozessen über den gesamten Entwicklungszyklus zu integrieren. Vor dynaTrace war Michael Kopp langjährig für GoldenSource als Architect und schließlich Chief Architect tätig. Themenschwerpunkt war dabei immer Performance von großen verteilten Enterprise-Anwendungen im Finanzsektor.


Aktuelle Themen behandeln die Autoren unter http://blog.dynatrace.com .

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -