SharePoint Kompendium Band 02
sp2_13_cover_400px_breit

Design

Erhältlich ab: Juni 2013
Umfang: 160 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Jan Henrik Boltz, Stefanie Eckart, Anton Flichtbeil, Frank Geisler, Sebastian Gerling, Rüdiger Gros, Manuel Ihlau, Olaf Koestner, Fabian Moritz, Christoph Müller, Bernd Pehlke, Marcus Peters, Heinrich Wendel, Sven Worm

Business Solutions

TYPO3 als CMS-Team
Web-Content-Management und interne Geschäftsprozesse
Rüdiger Gros

Total sozial
Der Weg zum Social Intranet mit SharePoint 2013
Stefanie Eckart

Management

SP 2013 im Businesskontext
Enterprise Social mit SharePoint
Marcus Peters

Gut lesbar: Onlinetext mit CSS
Was man über das wichtigste Element der Informationsvermittlung wissen muss
Christoph Müller

Development

SP-2013-Apps für User
Was sind eigentlich UX Design Guidelines?
Anton Flichtbeil

Brand my SharePoint
Möglichkeiten und Grenzen bei der grafischen Gestaltung von SharePoint-2013-Webseiten
Fabian Moritz

XSLT adé!
Client Rendering in SharePoint 2013
Manuel Ihlau

Mobile Anwendungen
SharePoint 2013 unterstützt auf verschiedene Weise die mobile Nutzung
Bernd Pehlke

Administration

„Fancy“ Business-Apps
jQuery (UI) und Web Services in SP 2013
Jan Henrik Boltz

Es werde Licht …
SharePoint-Apps mit Visual Studio LightSwitch erstellen
Frank Geisler und Heinrich Wendel

Metadaten­basierte Security
TITUS-Produkt-Suite SharePoint Security
Sebastian Gerling und Sven Worm

Installation automatisieren
Betriebsprozesse effizienter durch automatisierte Installation gestalten
Olaf Koestner

 

Liebe Leserinnen und Leser,

zur ersten Ausgabe des SharePoint Kompendiums haben wir von Lesern und Autoren viel positives Feedback bekommen – vielen Dank dafür. Wir freuen uns natürlich sehr, dass unser experimenteller Hybrid aus Magazin und Buch so gut ankommt. Das ist Motivation und Bestätigung für die kommenden Ausgaben und ein Zeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sich die Transformation des SharePoint Magazins in das neue Format gelohnt hat. Und mit Blick auf den aktuellen Schwerpunkt könnte man sagen, wir haben das UI und die UX des Kompendiums optimiert. Inhaltlich spannen wir aber wie gewohnt den Bogen von Business Solutions und Managementkonzepten über die Entwicklung bis hin zur Administration, um alle Aspekte der Einsatzmöglichkeiten von SharePoint vorzustellen, und setzen in jeder Ausgabe den Schwerpunkt auf eines der vielen Highlights von SharePoint.

Aktueller Schwerpunkt: Design

Schön soll es sein, funktional und überall bedienbar, schließlich arbeiten Sie und Ihre Kunden täglich mit SharePoint. Anlass genug, zum Thema Design einen Schwerpunkt zu machen, also zu den „oberflächlichen“ Themen, die aber genau das sind, was der Nutzer sieht und erlebt. Design bedeutet hier ein schickes User Interface (UI) und ein frustfreie User Experience (UX). Denn zum einen muss der Nutzer mit der Oberfläche gut umgehen können, zum anderen sollen sie auf unterschiedlichsten Formfaktoren funktionieren und darüber hinaus auch noch ein modernes Image, einen wichtigen Brand oder ein Unternehmen präsentieren. Wie erreicht man das mit SharePoint, was ist wichtig an der Oberfläche, was ist wichtig für die Bedienung und was für die Performance? Die vier Titelartikel dieser Ausgabe stellen Ihnen einige Antworten und Möglichkeiten zur UI- und UX-Optimierung Ihres SharePoints vor.

Viel Spaß bei der Gestaltung Ihres SharePoints

Mirko Schrempp, Redakteur SharePoint-Kompendium


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -