SharePoint Kompendium Band 07

Neue Formulare

Erhältlich ab: September 2014
Umfang: 138 Seiten Seiten
Autoren / Autorinnen:
Roland Klein, Andreas Böhm, Judith Andresen, Dirk Grasekamp, Blerta Metha, Jan Rauchfuss, Sebastian Gerling, Bojan Konic, Reiner Ganser, Jürgen Schmailzl, Patrick von der Heydt, Marc André Zhou, Marcel Broschk, Zoltan Marton, Sergej Poimzew, Mirko Schrempp

Business Solutions

Vorbilder gesucht
Führungskräfte mit Anwendungsfällen vom SharePoint-Intranet überzeugen
Roland Klein

Grenzenlose Möglichkeiten?
Workflows in SharePoint-hosted Apps
Andreas Böhm

Management

Agil(er) werden!
Agile Veränderung findet auf vielen Ebenen statt
Judith Andresen

Alternativen auf der Fährte
Von einfachen Formularen bis zur Unterstützung von Geschäftsprozessen
Dirk Grasekamp

Manchmal ist weniger mehr
Less fürs SharePoint Styling statt CSS
Blerta Metha, Jan Rauchfuss und Sebastian Gerling

Development

Alles automatisch
Automatisierung in Office 365 und SharePoint Online mit Azure
Bojan Konic und Reiner Ganser

The Future of Forms
Die Zukunft von Formularen in SharePoint und Office 365
Jürgen Schmailzl und Patrick von der Heydt

SharePoint ganz praktisch
LINQ to SharePoint und SPMetal
Marc André Zhou

Formulare reloaded
Formularmanagement mit Access Services 2013
Marcel Broschk

SharePoint-Apps mit AngularJS
Teil 1: Die Grundlagen
Marc André Zhou

Administration

Hochverfügbarkeit für KMU
Nonstop-Betrieb für SharePoint
Zoltan Marton

Die Upgradefrage
Migration des Custom Codes von SharePoint 2010 nach SharePoint 2013
Sergej Poimzew

Liebe Leserinnnen und Leser,

das Erfassen von Daten mithilfe von Formularen gehört in vielen Geschäftsprozessen in SharePoint zum völlig normalen Anwendungsfall. In der Regel werden Formulare in SharePoint mit InfoPath oder Lösungen von Drittanbietern erstellt. Nun hat Microsoft angekündigt, InfoPath, den De-facto-Standard zu Formularerstellung, nach Version 2013 einzustellen. Zukünftige Versionen von SharePoint, sprich: SharePoint 365 und SP vNext, werden on Board alternative Möglichkeiten wie Excel-Umfragen, strukturierte Dokumente mit Word, App Forms und List Forms bieten, und selbstverständlich sind auch Access Services eine Option. Teilweise sind diese Möglichkeiten schon in SharePoint und Office 2013 verfügbar, teilweise werden sie erst noch kommen. Darüber hinaus gibt es weiterhin die Möglichkeit, Lösungen von anderen Herstellern zu nutzen. Da InfoPath zunächst noch weiter unterstützt wird, besteht kein akuter Handlungsbedarf.
Doch Unternehmen sollten sich zum einen überlegen, wie sie langfristig mit ihren bisherigen InfoPath-Investitionen umgehen, zum anderen bieten die neuen Formularlösungen auch neue Einsatzmöglichkeiten, gerade im Webumfeld, die es auszuloten gilt.
Unabhängig von der Frage, auf welchem Weg Formulare erstellt werden, sind weitere Aspekte wichtig, angefangen von der Planung und Gestaltung der Formulare, bis hin zur Entscheidung, welche Informationen wichtig sind, welche nicht, und was der Nutzer darüber denken könnte. Die Frage, ob er damit arbeiten kann und will, wird immer wichtiger für den effizienten Einsatz von Formularen in Geschäftsprozessen.
Diese Ausgabe des SharePoint Kompendiums bietet einige grundlegende Artikel zu diesem Thema, doch angesichts der Tragweite und der Vielzahl der Möglichkeiten wird es auch in den kommenden Ausgaben Informationen dazu geben.

Mirko Schrempp
Redakteur SharePoint Kompendium

Kommentare zum neuen Format, Anregungen zu den Themen und Ideen sind uns immer willkommen unter: redaktion@windowsdeveloper.de


Weitere Ausgaben

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -