#agile

Req4Arcs: Was Sie (vielleicht) verpasst haben

In zehn Folgen haben wir Ihnen in dieser Kolumne REQ4ARCS nahegebracht – das, was Architekt*innen über Requirements wissen sollten, wenn sie erfolgreiche Systeme oder Produkte bauen und deployen wollen. In dieser (vorläufig letzten) Folge zeigen wir Ihnen im Überblick nochmals die wichtigsten Themen in Kurzform. Als Ausgangspunkt nutzen wir die sechs Hauptaufgaben aus arc42, die Sie in Ihrer Architektenrolle bearbeiten sollen (Abb. 1) und konzentrieren uns im Folgenden auf das Thema „Anforderungen und Randbedingungen klären“.

DevOps-Transformation: Modelle, Grenzen und der Einfluss von Kultur

Fortschritt erfordert Veränderung. Es beginnt bei uns selbst, endet aber nicht dort. Abhängig von Ihrer Rolle wird von Ihnen mehr oder weniger häufig erwartet, dass Sie andere Menschen oder ganze Organisationen verändern – was fast immer eine schwierige, häufig eine frustrierende und manchmal sogar eine angsteinflößende Herausforderung ist. Wie können wir uns also mit Veränderung auseinandersetzen, ohne in Panik zu verfallen? Das zeigt Uwe Friedrichsen in seiner Session auf der JAX 2019.

Hybride IT-Strategie: Agil auf Cloud und Mainframe arbeiten

Viele Entwickler und Systemarchitekten begeistern sich für neue Technologien und Methoden. Doch dabei gilt es auch immer, das Unternehmen und seine Anwender im Blick zu behalten. Da in der Realität keine Lösung für alle Anforderungen optimal ist, empfiehlt sich oftmals eine Zwei-Plattform-IT, die zum Beispiel aus flexiblen Cloud-Lösungen und zuverlässigen Mainframe-Prozessen besteht.

DevOps Stories: Lasst die Spiele… nie enden

Projekte sind endlich, Produkte für die Ewigkeit. Viele Entwickler sind mittlerweile der Meinung, dass IT-Projekte eigentlich Produkte sein müssten, denn abgeschlossen ist das Projekt mit der Fertigstellung eben nicht. Wo genau es sinnvoller ist, Projekte durchzuführen und wann man von der Definition „Produkt“ Gebrauch machen sollte, erklärt Konstantin Diener in diesem Teil der DevOps Stories.

Agile ist tot. Lang lebe Modern Agile!

Agile ist erwachsen geworden: Vor achtzehn Jahren wurde das Manifest für Agile Softwareentwicklung veröffentlicht. Mittlerweile ist Agilität im Mainstream angekommen. Doch oft fühlt sich das nicht besser an – es geht wieder um Prozesse, Geschwindigkeit und Kontrolle. Dabei wollte das Agile Manifest doch etwas ganz anderes. Was man für erfolgreiches Agile braucht, zeigt Thomas Much in seiner Session auf der JAX 2019.

Agile Transformation: Die Organisation schlägt zurück!

Die Transition hatte einen guten Start: Einzelne Teams arbeiten agil, mit dem Management wurden Workshops für agile Führung durchgeführt und ein gutes Mindset beginnt sich zu entwickeln. Aber irgendwie läuft es doch nicht so wie erwartet. In seiner Session auf der JAX 2019 geht Christian Schneiker auf Beispiele aus der Praxis ein, die er in ihrer langjährigen Arbeit als Agile Coaches in Unternehmen erlebt hat. Er zeigt mögliche Lösungswege und Indikatoren auf, die dabei helfen können, eine Transition erfolgreich und vor allem nachhaltig durchzuführen.

DevOps: Vom SysAdmin zu Site Reliability Engineering (SRE)

DevOps hat einen großen Erfolg erzielt. Allerdings war dieser Erfolg nicht überall zu spüren - so auch im Bereich Operations. In den meisten Unternehmen ist es heute nicht ungewöhnlich, dass Ingenieure, die in die Nähe von Operations kommen, in Unterbrechungen, Tickets und wiederholter Arbeit versunken sind. Hier kommt eine neue Arbeitsweise bzw. eine neue Rolle namens Site Reliability Engineering (SRE) ins Spiel. Was es mit SRE auf sich hat und wie es die Arbeit von Operations and Systems Administration erleichtert, erklärt Damon Edwards in seiner Session auf der DevOpsCon 2019.

DevOps im Konzern: Autonomie von DevOps-Teams vs. Betriebssicherheit

Aus Sicht eines DevOps-Teams ist für eine hohe angestrebte Geschwindigkeit hohe Autonomie bei allen Architektur- und Implementierungsentscheidungen notwendig. Aus Sicht der DB Systel, die den stabilen IT-Betrieb der Deutschen Bahn sicherstellen soll, ist die Forderung nach Autonomie jedoch ein Risiko. Welche Lösungen es hierfür gibt, erläutern Johannes Dienst & Thomas Kappatsch in ihrer Session auf der JAX 2019.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -