#agile

Sprint Zero für das agile User-Experience-Design

User Experience und agiles Arbeiten sind auf den ersten Blick gut miteinander vereinbar. Immerhin steht die Frage, wie der Nutzer künftig mit dem Produkt interagieren wird, im Zentrum der agilen Planung. Schlussendlich ist es aber doch nicht so einfach. UX-Experten und Designer arbeiten nämlich ganz anders als Entwickler und ihre Vorgehensweisen sind nicht ohne Weiteres mit den typischen agilen Methoden kompatibel.

Agile skalieren: So gelingt der agile Wandel

SAFe, LeSS oder SoS? Wer auf Unternehmensebene agil arbeiten möchte, muss das richtige Framework und Vorgehen wählen. Dabei gibt es einiges zu beachten – immerhin wurde Agile ja für kleine Teams in der Softwareentwicklung erdacht, nicht für große Unternehmen. Wer mit Bedacht vorgeht, kann allerdings doch großen Erfolg mit der Umstellung haben. Immerhin ist die Arbeit in Iterationen nichts, das nur bei der Softwareentwicklung hilft.

Agile Wasserfälle mit Kanban

Agile oder Wasserfall? Für viele ist die Antwort klar: Wasserfall-Methodiken gelten als tot, heute arbeitet man agil. Das muss aber nicht immer sinnvoll sein – und selbst wenn, kommt es immer noch auf die Wahl der richtigen Methode an, um mit Agile tatsächlich Erfolg zu haben. Kanban, Scrum, XP und SAFe sind nämlich nur ein paar der verfügbaren agilen Methoden und unterscheiden sich in vielen Punkten stark von einander.

Die Religionen der Entwickler: von Fundamentalisten und Agnostikern

Die Entwickler-Welt ist gespalten. Auf der einen Seite stehen die Verfechter von Content Management Systemen, auf der anderen die Fans der Web Frameworks. Die Fronten scheinen verhärtet zu sein, man könnte fast von einem kleinen Glaubenskrieg zwischen den verschiedenen Fraktionen der Entwicklerschaft sprechen. Und die Frage nach dem CMS ist bei weitem nicht der einzige Streitpunkt der Community. Aber muss dieser Streit denn wirklich sein?

Windows 10 Mobile, Angular 2 und der Verkauf von Zend – das waren die Top-Themen im Oktober

Während draußen die Tage langsam kälter werden, sieht es da in der Entwickler-Welt ganz anders aus. Nicht nur rücken jetzt langsam aber sicher viele Release-Termine näher – man denke nur an die neue PHP-Version, aber auch für Tools wie PhpStorm oder das Symfony-Framework sind für November neue Major-Releases geplant – auch sonst gibt es derzeit viele heiße Themen. Welche davon uns im vergangenen Monat besonders auf Trab gehalten haben, zeigen wir euch im Monatsrückblick für den Oktober.

Agilität als Erfolgsfaktor – Große Ziele, kleine Schritte

Wie organisiert man Software-Entwicklung, um so schnell und so sicher wie möglich ans Ziel zu kommen? Die Antwort lautet heutzutage in vielen Firmen: Wir machen das agil! Fast meint man schon, eine andere Antwort wäre peinlich. Frei nach dem Motto: Wer nicht agil arbeitet, hat den Anschluss verpasst und ist rückständig.

Schöner scheitern mit Agile

Misserfolge gehören zum Leben. Auch in der agilen Software-Entwicklung lässt sich nicht immer vermeiden, dass Projekte scheitern. Die Gründe dafür sind natürlich grundsätzlich individuell und vom jeweiligen Projekt, dem Team und dem Unternehmen abhängig. Einige Probleme treten aber doch immer wieder auf und können somit von Anfang an vermieden werden.

Der Stand der agilen Revolution

Agile Methoden sind auf dem Vormarsch. Immer mehr Unternehmen stellen ihre Arbeitsweise darauf um; in manchen Bereich kann agiles Arbeiten sogar schon als neuer Standard angesehen werden. In den letzten fünf Jahren hat sich die Verbreitung des Ansatzes noch einmal deutlich erhöht und viele Unternehmen ziehen die Umstellung in Erwägung. Wer den Schritt bisher nicht gewagt hat, kann inzwischen viel von denjenigen lernen, die bereits erfolgreich mit agilen Methoden arbeiten.

Der veraltete agile Überwachungsstaat

Agile Methoden erfreuen sich großer Beliebtheit – und stehen gleichzeitig in der Kritik. Denn am Ende läuft das agile Arbeiten zumeist darauf hinaus, dass Mitarbeiter überwacht und längst überholte Prinzipien angewendet werden. Ein Überwachungsstaat aus dem Jahr 2001 hilft aber am Ende keinem. Er kann sogar großen Schaden anrichten!

IT-Controlling im Spannungsfeld von Technik und Wirtschaftlichkeit

Das Thema IT-Controlling gewinnt in Zeiten knapper Budgets und steigender weltweiter Konkurrenz zunehmend an Bedeutung. Auch Entwickler benötigen zunehmend einen Blick für die ökonomischen Aspekte. Hilfestellung verspricht der Aufbau eines professionellen IT-Controllings. Dessen Instrumente erscheinen uns anfangs mystisch. Wir wollen daher etwas Aufklärungsarbeit leisten und geben eine kompakte Einführung und Standortbestimmung zu diesem zunehmend wichtigen Instrumentarium.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -