#agile

Softwaremessung: Wie misst man die Produktivität von Softwareprojekten?

Software muss funktionell, modern und anforderungsrecht sein. Entwicklungsprojekte sind eine Investition und haben eine starke wirtschaftliche Komponente. Diese definiert sich aus dem Verhältnis von Aufwand und Ertrag. Untrennbar damit verbunden ist das Konstrukt der Produktivität. Kann man die Produktivität bei einer Tätigkeit mit einem hohen kreativen Anteil – wie Softwareentwicklung – messen?

Softwarequalität – so misst und verbessert man Software

Alle reden über Qualität. Das gilt auch für Software. Je nach Betrachtungsweise wird der Begriff in einem anderen Zusammenhang gebraucht. Fehler in einer Anwendung zeugen von minderer Qualität. „Qualität habe eben ihren Preis“, so ein gern gebrauchtes Sprichwort. Bevor man über etwas Fehlendes diskutiert, muss man es zunächst definieren. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Qualität von Software, insbesondere deren Messung.

Softwaremessung – Wie man Entwicklungsprozesse analysiert und verbessert

Ein Zweck der Softwaremessung ist es, das Anwendungssystem besser zu verstehen. Dazu dienen Zahlen. Sie helfen uns, die Zusammensetzung eines komplexen Gebildes wie ein Softwaresystem zu begreifen. Die Anwendungen der Softwaremessung sind vielfältig und reichen von der Aufwandsschätzung, der Unterstützung der Projektsteuerung bis hin zur Verbesserung der zwischenmenschlichen Kommunikation. Doch lesen Sie selbst: Wir starten im ersten Teil dieser Artikelserie mit den Grundlagen und geben eine Einführung.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -