#apple

SwiftUI: Ein neues UI-Framework für alle Apple-Plattformen

Um es Entwicklern zukünftig noch einfacher zu machen, Benutzeroberflächen mit Swift zu erstellen, hat Apple ein neues UI-Framework vorgestellt: SwiftUI. Das neue Tool, dessen deklarative Syntax einfach zu verstehen und zu nutzen sein soll, kann für das Schreiben von User Interfaces für sämtliche Anwendungen genutzt werden – unabhängig davon, auf welchem Endgerät aus dem Hause Apple sie laufen.

Fast Forward: openHAB 2.1 verfügbar & NativeScript 3.1 erschienen

Heute im Fast Forward: NativeScript 3.1 erschienen | Android Things Console Developer Preview verfügbar | openHab 2.1 steht zur Verfügung | Apple erinnert Entwickler (nochmal) an 64-Bit-Support für iOS- und Mac-Apps | Warnung vor Sicherheitsrisiko in Azure Active Directory Connect

Fast Forward: WordPress auf HackerOne & Text-Bild-Kontraste in CSS gestalten

Heute im Fast Forward: WordPress kündigt sein neues HackerOne- und Bug-Bounty-Programm an, so lassen sich Text-Bild-Kontraste in CSS gestalten und Microsoft verkündet die allgemeine Verfügbarkeit der Azure Active Directory Console. Außerdem: Rust feiert seinen 2. Geburtstag, Mono 5.0 ist verfügbar & Windows 10 Creators Update erhält Support in Apple Boot Camp.

Der Weg zu Swift 3.0

Seit September 2016 steht Apples Programmiersprache Swift in Version 3.0 zur Verfügung. Jetzt ist die erste Minor-Version, Swift 3.1, erschienen und bringt Verbesserungen und Verfeinerungen der Standardbibliothek sowie Fortschritte bei der Linux-Implementierung von Swift mit sich.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -