#architektur

Angular Monorepos: Ein Erfahrungsbericht

Wie können große Teams in einem Monorepo zusammen an komplexen Enterprise-Anwendungen arbeiten? Balazs Korossy-Khayll berichtet aus seiner Erfahrung mit Angular Monorepos und gibt Tipps für den praktischen Einsatz dieses Konzepts.

Aufbau von evolutionären Architekturen

Die einzige Garantie in der Softwareentwicklung ist der Wandel. Viele der heutigen Tools, Technologien und Geschäftsmodelle werden bald nicht mehr existieren, sondern durch neuere ersetzt werden. Doch wie lässt sich in diesen sich ständig ändernden Zeiten in Sachen Architektur langfristig planen? Evolutionäre Architektur kann hierbei die Lösung sein, sagt Patrick Kua (N26) in seiner Session auf der W-JAX 2019 und erklärt, was es damit auf sich hat.

Domain-driven Design: Warum jetzt die Zeit für DDD gekommen ist

Domain-driven Design erlebt unter Software-Architekten gerade einen großen Zuspruch. Im Interview erklärt Mathias Bohlen, Experte für effektive Produktentwicklung und Trainer des DDD Camp, warum das so ist, was taktisches DDD bedeutet und wie man die ersten Schritte in Richtung Domain-driven Design unternehmen kann.

Neu am Kiosk: Entwickler Magazin Spezial Vol. 22: Architektur

Das neue Entwickler Magazin Spezial Vol. 22 Architektur ist ab sofort am Kiosk erhältlich. Mit Beiträgen zu den Grundlagen und zu funktionaler Softwarearchitektur, Microservices und Service Mesh sowie Event Storming und Frontend-Integration, bietet die neue Ausgabe viele spannende Artikel rund um das Thema Architektur.

Pflicht und Kür: Dokumentation als wichtiger Faktor für langfristigen Erfolg von Software

In den letzten Monaten hatte ich Beratungsengagements in mehreren Projekten, bei denen es um die Analyse bestehender Softwarelösungen ging. Ein Projekt war eine Cloud-basierte SaaS-Lösung, ein zweites stand am Beginn der Transformation in Richtung SaaS und ein drittes war eine klassische Individualsoftware für den Betrieb im eigenen Rechenzentrum. In allen Fällen war es meine Aufgabe, die bestehenden Softwaresysteme hinsichtlich ihrer Architektur zu analysieren und Aussagen über Stärken, Schwächen und dringend notwendige Investitionen zu machen.

Das „Neue“ in der Software-Architektur: Warum Entwickler immer wieder das Rad neu erfinden

Alles ändert sich, alles ist neu. Die IT ist voller neuer Frameworks, Plattformen und Trends. Doch unter der Oberfläche dieser turbulenten Veränderungsökonomie verbirgt sich ein langsamer, konstanter Fluss an Ideen, der sich über die Zeit relativ wenig verändert hat. Wir haben uns mit Kevlin Henney über den Fortschritt der Software-Entwicklung und das „Alte“ am „Neuen“ unterhalten.

Jenseits des Elfenbeinturms: Scrum für Softwarearchitekten

Scrum kennt die Rollen Product Owner, Scrum Master und Entwickler, aber nicht die Rolle „Architekt“. In einer klassischen Teamhierarchie wird die Softwarearchitektur allein durch den Architekten verantwortet. Im selbstorganisierten Scrum-Entwicklungsteam dagegen gibt es keine Rangfolge, und die Entwickler sind gleichberechtigt. Wie entsteht die Softwarearchitektur in einem Scrum-Team im Unterschied zur traditionellen Methodik?

So gelingt die API-Integration

Web-APIs haben sich durch ihre Leichtgewichtigkeit und einfache Umsetzbarkeit als Mittel zur Systemintegration durchgesetzt. Doch geht es wirklich so einfach? Anlässlich der API Conference sprachen wir mit dem erfahrenen Softwarearchitekten Thilo Frotscher über dieses spannende Thema.

Warum Architektur nicht zur agilen Softwareentwicklung passt

Die Welt, besonders die der Computer und ihrer Software, wird immer dynamischer und volatiler. Ist unter diesen Bedingungen die Metapher vom Bauen wirklich noch hilfreich? Sollte Softwareentwicklung nicht besser als ein Mannschaftsspiel verstanden und der Softwarearchitekt als Trainer seines Entwicklungsteams gesehen werden?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -