#asp.net core

Buchtipp: Building Microservices with ASP.NET Core

Microsoft intendierte .NET von Anfang an als Cross-Plattform-Sprache: Wer die Geschichte der Laufzeitumgebung von Anfang an verfolgt hat, weiß um die Umbenennung der MSIL in CIL. Wirklich erfüllt wurde das Versprechen indes erst durch das Erscheinen von .NET Core – ein Produkt, das zur Erzeugung von Microservices geradezu ideal geeignet ist.

Serverless noch nicht ganz überzeugend

Ein großes Thema der Softwareentwicklung Anfang 2018 ist zweifellos „Serverless“. Ende Februar war ich bei der BASTA! Spring in Frankfurt, und dort wurde fleißig darüber diskutiert, in und außerhalb von Sessions, was zu zahlreichen Fragen führte. Zunächst einmal: Was bedeutet eigentlich „Serverless“? Keine Server mehr? Nur noch Clients? Natürlich nicht! Zumindest erscheint das im Moment natürlich, da sehr viele moderne Architekturkonzepte Server und Clients benötigen – wer weiß, was die Zukunft bringt?

Zentrales Exception-Handling für Web-APIs in ASP.NET Core

Fehlerbehandlung – ein meist ungeliebter und vor allem nach hinten geschobener Aspekt in der Softwareentwicklung: „Welche Fehler? Was soll denn schon passieren?” Wenn auf die Validität von Argumenten eines Aufrufs o. Ä. geprüft wird, werfen viele Entwickler einfach eine der zahlreichen in .NET vorhandenen Standard-Exceptions. Doch was passiert danach und vor allem: Welchen Informationsgehalt benötigen Fehler?

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -