#chakra

Microsoft im Wandel: Willkommen, Open Source!

Die Microsoft-Welt hat sich radikal gewandelt und verändert sich noch immer. Hieß es vor einigen Jahren noch, dass ein Schritt in Richtung Open Source undenkbar sei, ist seit einiger Zeit ein enormer Richtungswechsel zu spüren: Microsoft stellt immer mehr Teile seines Software-Stacks Open Source zur Verfügung und öffnet sich so für immer mehr Entwickler.

ChakraCore ab sofort für Linux und OS X verfügbar

Seit Anfang des Jahres steht Microsofts JavaScript-Engine ChakraCore Open Source zur Verfügung. Bereits in der damaligen Ankündigung versprach Microsoft, dass ChakraCore in Zukunft nicht nur für Windows-Betriebssysteme sondern auch für Linux und OS X (ab Herbst 2016 macOS) verfügbar sein soll. Dem kam das Entwickler-Team nach und gab nun offiziell die Verfügbarkeit von ChakraCore für Linux und OS X bekannt.

Chakra: Microsofts JavaScript Engine außerhalb des Browsers

JavaScript ist schon lange kein reines Browserthema mehr. Spätestens seit der Welle an Beliebtheit, die Node.js und der dabei zum Einsatz kommenden Google V8 JavaScript Engine entgegenschwappt, ist klargeworden, dass JavaScript auch außerhalb des Browsers von großer Bedeutung ist. Gleichzeitig kam mit Windows 10 Edge ein brandneuer Browser von Microsoft, bei dem sich in Sachen JavaScript eine Menge getan hat. Doch wie kann man von diesen Entwicklungen außerhalb der Browsergrenzen profitieren?

„Edge ist der Browser, über den Sie nicht nachdenken sollen“

Nach einem Jahr als Programm-Manager im Edge-Team von Microsoft, erzählt Chris Heilmann im Interview mit Windows-Developer-Redakteur Mirko Schrempp, wie es ist, in einem großen Unternehmen Open Source im Web zu machen. Gelockt hat ihn das Versprechen, dass Edge ein Evergreen-Browser wird und es mit dem Internet Explorer tatsächlich zu Ende geht.

Video: Internet Explorer ist tot, lang lebe das Web!

Zeit zum Frühjahrsputz im Web, neue Besen kehren gut, und zu diesen gehört nun auch der neue Microsoft-Browser Edge. Anfang Januar 2016 hat Microsoft verkündigt, das IE-Versionen älter als 11 keinerlei Unterstützung mehr bekommen. Damit ist die letzte Bastion der Webtechnologieverweigerer gefallen. Christian Heilmann, Programm Manager im Edge Team von Microsoft, erklärt in dieser BASTA!-Keynote, was das für das Web und die Entwickler bedeutet und welche Technologien jetzt zur Verfügung stehen, diese Freiheit auf allen Plattformen voll auszuschöpfen.

Windows 10 öffnet sich für React-Native-Anwendungen

Microsoft hat angekündigt, Facebooks JavaScript-Bibliothek React Native um Support für die Universal Windows Platform erweitern zu wollen. Künftig soll es außerdem neue Tools und Services geben, die Windows-Entwickler bei der Erstellung von React-Native-Anwendungen unterstützen sollen.

Microsoft Edge: ChakraCore jetzt Open Source verfügbar

Die Kernkomponenten der JavaScript-Engine Chakra sind ab sofort Open Source unter dem Namen ChakraCore verfügbar, darunter auch alle wichtigen Bestandteile der JavaScript-Engine von Microsoft Edge. Diesen Schritt hatte der Softwarekonzern bereits Ende letzten Jahres auf der Konferenz JSConf bekanntgegeben, jetzt steht das entsprechende Repository unter der MIT-Lizenz offiziell auf GitHub bereit.

TYPO3 & Neos, Going Open Source, Visual Studio 2015 und jQuery – unser Jahresrückblick

Mit großen Schritten bewegen wir uns in Richtung Jahresende. Zeit zurückzublicken und das Jahr Revue passieren zu lassen. In einer Artikelserie greifen wir die wichtigsten Themen aus 2015 auf – welche Technologien, Ereignisse und Trends haben Entwickler in diesem Jahr besonders bewegt und interessiert? Heute geht es um die Entwicklung - und die Trennung - von TYPO3 und Neos, Visual Studio 2015 und die Arbeit der jQuery Foundation. Außerdem schauen wir uns an, welche Projekte seit diesem Jahr Open Source zur Verfügung stehen.

Universal Windows Apps jetzt mit asm.js-Support

Auf Wunsch der Community hat Microsoft im Juni 2015 den Support für asm.js in Microsoft Edge integriert, der mittlerweile ab der Browser-Version Microsoft EdgeHTML 13.10532 per Default unterstützt wird. Damit können ab sofort auch Hosted Web Applications und WebView in allen Universal Windows Apps vom asm-optimierten Code profitieren.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -