#cloud computing

Quo vadis, Security?

Durch die Verschiebungen innerhalb der IT-Branche hin zu immer mehr Cloud-Computing und ihren Providern stellt sich häufig die Frage nach den Zuständigkeiten im Bereich IT-Security. Häufig gibt es bei der Umstellung Bedenken innerhalb von Unternehmen ob eventuell verlorengehender Autonomität und dem Verwerfen lange entwickelter Routinen und Richtlinien. Man muss allerdings gar nicht alle bisherigen Standards über Bord werfen.

Wer in SaaS einsteigt, wird von der Erfinderin zur Produzentin

SaaS bedeutet nicht, dass man einfach eine Software bekommt und alles automatisch perfekt funktioniert. Stattdessen beinhaltet das Konzept anfangs sogar mehr Arbeit. Worin genau der Mehraufwand liegt und ob sich das Ganze am Ende lohnt, erörtert diese Ausgabe von Stropek-as-a-Service.

Rohdiamanten in der Cloud

Die Vorstellungen, was Cloud-Computing bedeutet gehen zwischen Profis und Nicht-ITlern häufig weit auseinander. Fertige Cloud-Services werden da schon mal als überteuerte Spielwiese von Nerds abgetan. Dass sich die Kosten und der Aufwand im Vergleich zum klassischen IT-Betrieb aber durchaus relativieren können, fällt häufig unter den Tisch. Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere durch einige Azure-Beispiele überzeugen.

Machine Learning auf AWS bringt Datenanalysen ins Fußballspiel

Das kennt jeder Fußballbegeisterte: Ein Spieler schießt „das Traumtor“ und Publikum sowie Kommentatoren diskutieren sofort, wie schwierig es war, den Treffer zu erzielen. Bisher ließ sich diese Frage aufgrund des Gesehenen nur ungefähr beantworten. Dabei berücksichtigten die Betrachter vielleicht noch zu einem gewissen Grad die Zahl der Verteidiger um den Torschützen, die Position des Torhüters oder den Schusswinkel. Mit den Analysen von xGoals (kurz für „Expected Goals“), eines der Bundesliga Match Facts powered by AWS, lässt sich nun der Grund für das Staunen in Zahlen ausdrücken. xGoals zeigt dem Fußballfan exakt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, aus einer spezifischen Situation heraus ein Tor zu erzielen – für jede potenzielle Schussposition auf dem Spielfeld.

Themenkomplex Security: Mit überwachtem Zugriff Cyberattacken vorbeugen

Die moderne IT-Welt ist ein gefährliches Pflaster. Von der Entwicklung über das Deployment bis hin zur Nutzung fertiger Anwendungen gibt es quasi an jeder Ecke potentielle Schwachstellen. Kein Wunder also, dass „Security“ ein zentraler Bereich der Softwareentwicklung ist. In diesem Artikel gibt Michael Heuer, Vice President DACH bei Proofpoint, wichtige Tipps, wie man sich vor Cyberattacken schützen kann.

Cloud Computing und Geopolitik – Bedenkliche Vorgänge rund um eine Gaspipeline

Es war eine der Top-Schlagzeilen Ende letzten Jahres: Die USA haben ein „Gesetz zum Schutz von Europas Energiesicherheit“ erlassen, das auf Betreiberfirmen spezialisierter Schiffe zum unterseeischen Verlegen von Rohren für die Nord-Stream-2-Gaspipeline abzielt. Angedroht werden unter anderem Einreiseverbote und das Einfrieren von Vermögen von Personen, die mit solchen Betreiberfirmen in Verbindung gebracht werden.

Project Bletchley: Microsofts Vorstoß im Blockchain-Rennen

Blockchain, so die scheinbar einhellige Meinung, wird umkrempeln, was es im Internet umzukrempeln gibt. Besonders in der Finanzbranche hat die Technologie ein regelrechtes Fieber ausgelöst. Mit dem Project Bletchley getauften Blockchain-as-a-Service möchte Microsoft die passende Medizin nicht nur für die Finanzindustrie, sondern für jede Art von Enterprise liefern.

Fast Forward: Gestenkontrolle für VR-Content, PhpStorm-Update & Microsoft partnert mit Jenkins

Heute haben wir im Fast Forward mal wieder ein buntes Allerlei an Themen aufbereitet. So steht ein neuer PhpStorm-2016.1.x-Build im Early Access Program zur Verfügung und ein Tutorial zeigt, wie man mit switch- und if-Statements in PhpStorm arbeitet. Außerdem hat Docker einige neue Tools vorgestellt, Google macht Firebase zu seiner Mobile-App-Plattform und eyeSight Technologies will für eine bessere Gestenkontrolle bei Virtual-Reality-Content sorgen. Ebenso hat Microsoft seine Zusammenarbeit mit Jenkins verkündet und ein Tutorial gibt Tipps zur Nutzung von Electron in WebStorm.

Fast Forward: React einrichten, Grid-Layouts für iOS 9 & die Top 7 Animation Libraries

Heute geht es im Fast Forward mal wieder Tutorial-lastig zu. So zeigen wir euch, wie man die JavaScript-Library React in nur drei Schritten einrichten kann, gehen der Frage nach, wie man ein gutes UX-Review erstellt und ergründen, was man bei launischen, automatisierten Software-Tests tun kann. Außerdem geht es um die Nutzung von Grid-Layouts in iOS 9, die Top 7 Animation Libraries und Microsofts Arbeit im Bereich Cloud.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -