#content creation

Open Source und kostenlose Inhalte – rechnet sich das noch?

Nicht nur die Aussicht, in einem zukunftsträchtigen Industriesektor tätig zu sein, macht die IT-Industrie für viele junge Leute so attraktiv. Viele fühlen sich genauso vom starken Community-Gedanken unter den Entwicklern angezogen und von der Selbstverständlichkeit, die die Open-Source-Idee in der Branche besitzt. In letzter Zeit berichten Free- und Open Source-Content-Produzenten jedoch von Problemen, Day-Job und Community-Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Hat die Open-Source-Ökonomie ihre Grenzen erreicht?

In 8 Schritten die Barrierefreiheit von Online-Content steigern

Menschen mit Sehschwäche sind auf adaptive Technologien wie Screen-Reader angewiesen, um effektiv mit Online-Content interagieren zu können. Damit solche Technologien die angebotenen Inhalte richtig auslesen können, müssen sie barrierefrei ausgegeben werden. Die Zugänglichkeit ist aber nicht allein die Aufgabe von Webentwicklern und Webdesignern, sondern richtet sich auch an die Verfasser von Webtexten.

Mobile Devices in der Webentwickung – ein unüberwindbarer Hindernislauf?

Eigentlich ist es wenig überraschend, dass Mobile Devices sich nicht mehr so einfach von der Bildfläche verdrängen lassen – immerhin bieten sie ihren Usern viele Vorteile, zum Beispiel die Möglichkeit, auch unterwegs schnell benötigte Informationen abzurufen. Webdesigner und -Entwickler fragen sich da natürlich zu recht, ob sie von Mobile Devices aus auch Content fürs Web kreieren können.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -