#cross-plattform-app

Deep Dive: Cross-Plattform-Desktopanwendungen mit Electron

Web-Apps in Cross-Plattform-Applikationen umwandeln? Genau das verspricht GitHubs Electron. In seiner Session auf der BASTA! 2019 spricht Thorsten Hans über die Best Practice bei dieser Konvertierung und gibt praxisnahe Tipps und Tricks - von Architekturvorlagen über Debugging bis zu erprobten Patterns.

Einführung in die Cross-Plattform-Programmierung: Alle auf einen Streich

Eine große Geräte- und Systemvielfalt ermöglicht es Nutzern, auf der Hard- und Softwareplattform ihrer Wahl zu arbeiten. Briefe werden auf dem Desktop unter Windows geschrieben und E-Mails werden auf einem Smartphone unter Android beantwortet. Die Urlaubsfotos werden auf einem iPad betrachtet. Aus Entwicklersicht gilt es, diesen Zoo aus Geräten und Systemen mittels Cross-Plattform-Programmierung in den Griff zu bekommen.

Dropsource: native iOS- und Android-Apps erstellen

Mit der Fülle an Android- und iOS-Geräten wächst auch der Markt für Apps immer weiter an. Genauer gesagt: der Markt für native Apps. Denn diese haben entscheidende Vorteile: Sie sind für ein bestimmtes Betriebssystem optimiert und daher für komplexe, rechenintensive Prozesse die sichere Wahl. Außerdem haben native Apps in puncto Nutzung der Gerätehardware, wie z. B. Kamera und Beschleunigungssensor, immer noch die Nase vorn. Also heißt es ran an die Entwicklung einer nativen App! Dass das nicht immer kompliziert sein muss, will die Entwicklungsplattform Dropsource beweisen.

Welcome App – Dresdens Willkommenshilfe für Flüchtlinge

Für viele Flüchtlinge ist auch nach der Ankunft in Deutschland längst nicht alles einfach. So ist ihnen nicht nur die deutsche Kultur und Sprache fremd, sondern auch die Bürokratie stellt eine enorme Hürde für sie da. Genau hier setzt das App-Konzept der Welcome App Dresden an, das Flüchtlingen die wichtigsten Anlaufstellen und Informationen per Smartphone-App zur Verfügung stellt.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -