#domain-driven design

Funktional vs. objektorientiert: Warum sich funktionale Programmierung besser für Domain-driven Design eignet

Funktionale Programmierung hat wesentliche Auswirkungen auf die Software-Architektur, sagen Nicole Rauch und Dr. Michael Sperber im Interview vom Software Architecture Summit. Wir haben gefragt, was funktionale Architektur von objektorientierter Architektur unterscheidet, warum funktionale Programmierung sich hervorragend für Domain-driven Design eignet und wie man sich dem Thema in der Praxis am besten nähert.

Autonome Teams: Wie viel „Selbst“ steckt in einem selbstverantwortlichen Team?

Selbstverantwortliche Teams klingen manchmal wie ein Traum: Man verbindet damit autonom agierende Gruppen mit der Kompetenz, eigenständige Entscheidungen zu treffen. In den meisten Fällen entspricht das allerdings nicht der Realität. Wir wollen uns in diesem Artikel anschauen, wie Architekten, Scrum Master und Product Owner den Kontext, in dem ihre Teams arbeiten, so gestalten können, dass selbstverantwortliche Teams möglich werden und nicht nur ein Traum bleiben.

DDD mit PHP – Bausteine für erfolgreiches Domain-driven Design

Anstelle im ersten Schritt auszuwählen, welches MVC-Framework man einsetzen möchte, sollte man sich viel stärker auf die Fachlichkeit konzentrieren. Dieser Artikel zeigt, welche Entwurfsmuster Sie kennen müssen, um bei der Entwicklung die Fachlichkeit anstelle technischer Aspekte in den Mittelpunkt zu stellen.

Wider den Big Ball of Mud: Microservices und APIs mit Domain-driven Design

Werden Microservices nicht nach fachlichen Aspekten geschnitten und die APIs entsprechend gestaltet, droht die Gefahr eines "Big Ball of Mud" auf der nächst höheren ebene. In ihrer Session von der API Confernece 2017 in Berlin zeigt Dr. Carola Lilienthal, Geschäftsführerin der WPS – Workplace Solutions GmbH, welche Konzepte Domain-driven Design bereithält, damit Microservices mit ihren jeweiligen APIs fachlich sinnvoll abgeschlossene Einheiten bilden.

„DDD, Event-Sourcing und CQRS ergänzen sich ausgezeichnet“ – Interview mit Golo Roden

Domain-driven Design, Event-Sourcing und CQRS werden im Zuge aktueller Diskussionen um Software-Architektur oft in einem Atemzug genannt. Doch inwiefern passen diese Konzepte zueinander? Im Gespräch mit Golo Roden, CTO der the native web GmbH und Sprecher auf den JavaScript Days 2018, klären wir, wo die jeweiligen Stärken der Ansätze liegen, wie sie sich zum Trendthema Microservices verhalten und welche Frameworks bei der Umsetzung in die Praxis helfen.

wolkenkit – ein semantisches Backend für JavaScript

Das Tool wolkenkit basiert auf den Prinzipien Domain-Driven Design, Event-Sourcing, CQRS. Die Hoffnung der Entwickler ist, mit nur einer Sprache die Kommunikation über verschiedene Bereiche im Unternehmen zu verbessern und die Entwicklung cloudfähiger Anwendungen zu vereinfachen.

Microservices-Trends 2017: Strategien, Tools & Frameworks

Microservices gehören zu den wichtigsten neuen Architektur-Konzepten. Doch weshalb sind Entwickler von Microservices überzeugt? Wir schauen uns die Gründe an, die die Teilnehmer unserer Rethink-IT-Umfrage angegeben haben. Auch Tools und Frameworks für Microservices kommen dabei nicht zu kurz...

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -