#dsgvo

Alexa Skills, Big Data & Office 365 – Unsere Top-Themen der Woche

IoT ist kein unbekanntes Thema, allerdings liegt bei vielen der Fokus eher auf dem I - dem Internet also. Es lohnt sich aber mal auf die "Things" zu schauen. In der vergangenen Woche haben wir einen IoT-Sensor selbst kreiert. Außerdem wurde euch eine Anleitung zur Erstellung eines eigenen Alexa Skills zu Verfügung gestellt. Diese und weitere spannende Themen gibt es im neuen Wochenrückblick.

„Cloud-Nutzer und US-Cloud-Anbieter befinden sich in einer Zwickmühle“

Microsoft Office 365 ist an hessischen Schulen aus Gründen der DSGVO derzeit unzulässig – so heißt es in einer Stellungnahme des Hessischen Beauftragten für Datenschutz und die Informationsfreiheit. Was sind die Auswirkungen und welche DSGVO-Aspekte liegen zugrunde? Das erläutert Rechtsanwältin Frederike Kollmar im Interview. [Mit Update vom 5. August]

Design for Trust: „Vertrauen ist ein Geschenk!“

Trotz verschärfter Datenschutzrichtlinien nimmt das Vertrauen von Kunden in Unternehmen bezüglich der Datensicherheit immer mehr ab. Im Interview verrät Henning Fries woran das liegt, wie ein sicherer Umgang mit sensiblen Daten aussehen kann und was "Data Transparency by Design" für eine Rolle spielt.

Das bewegte die PHP Community 2018

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Die mit vielen neuen Features ausgestattete PHP Version 7.3 ging noch kurz vor Jahresfrist an den Start. Für richtige Schlagzeilen in der PHP-Community sorgten jedoch noch ganz andere Ereignisse, auf die wir noch einmal in unserem Jahresrückblick zurückschauen.

Das (noch) unbekannte Wesen: DSFA (Datenschutz-Folgeabschätzung)

Bei risikoreichen Verarbeitungen von personenbezogenen Daten muss ein förmliches Verfahren durchgeführt und gegebenenfalls die Datenschutzaufsichtsbehörde kontaktiert werden. Sogenannte Positiv- und Negativlisten können Unternehmen bei der Einschätzung, ob eine DSFA durchgeführt werden muss, helfen.

DSGVO: Bürger haben zahlreiche Rechte gegenüber Unternehmen

In der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind einige Rechte für die von der Verarbeitung personenbezogener Daten Betroffenen vorgesehen – einiges davon entspricht der bisherigen Rechtslage, anderes ist neu hinzugekommen. Es lohnt sich, einen näheren Blick auf die oftmals nicht in der Öffentlichkeit bekannten „Betroffenrechte“ zu werfen.

DSGVO und die Cloud: Wolkige Aussichten?

Der Begriff Cloud scheint nicht greifbar zu sein, und doch weiß inzwischen wohl jeder, was damit gemeint ist: von E-Mail-Provider über den Anbieter von Onlinespeicherplatz bis hin zu Dienstleistungen mit Software oder Betriebssystemen per Fernzugriff und noch viel mehr – dies alles fällt unter den Sammelbegriff Cloud Computing. Mit der kommenden Datenschutz-Grundverordnung müssen weitreichende Datenschutzvorgaben beachtet werden.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -