#ecmascript 2016

Kürzere Codestrecken mit ECMAScript-2016-Dekoratoren

Dekoratoren erlauben das Hinterlegen von Metainformationen in JavaScript-Quellcode. Somit lassen sich Codestrecken kürzer und ausdrucksstärker gestalten. Obwohl es sich dabei um einen Vorschlag für den Standard ECMAScript 2016 handelt, kann dieses neue Sprachkonstrukt bereits heute dank Technologien wie TypeScript genutzt werden.

Fast Forward: SQL Server Basic Installer, Container-First-Ansatz & Feature Toggling

Zum Wochenbeginn haben wir im Fast Forward einen bunten Mix an Themen zusammengestellt. So hat Microsoft einen neuen Basic-Installer für SQL Server herausgebracht, Unternehmen können in puncto Sicherheit von einem Container-First-Ansatz profitieren und mehrsprachige WordPress-Seiten lassen sich mit Polylang umsetzen. Außerdem dabei sind ein paar Tipps und Tricks zum Datenbank-Speedup für MongoDB, ein Überblick über Feature Toggling sowie einige nützliche Informationen rund um das Thema Pfeilfunktionen in ECMAScript 2015.

Fast Forward: ECMAScript 2016, Neues in TypeScript 2.0 & Machine Learning by Google

Es ist geschafft, das Wochenende ist in greifbarer Nähe! Zur Einstimmung haben wir ein vollgepacktes Fast Forward mit vielen Neuigkeiten für euch: So erhält ECMAScript 2016 den „Stamp of Approval“, in TypeScript 2.0 soll die Nutzung von Deklarationsdateien vereinfacht werden und Operas Ad-Blocker steht auf allen Mobile-Plattformen zur Verfügung. Außerdem kauft Microsoft Wand Labs, Google eröffnet ein Machine-Learning-Zentrum in Zürich und Reactive Extensions für .NET tritt der .NET Foundation Family bei.

V8 erreicht Meilenstein bei ECMAScript-Support

Seit Juni 2015 steht ECMAScript 2015 als offizieller JavaScript-Standard zur Verfügung; im Februar diesen Jahres wurde das erste der künftig jährlich herausgegebenen Updates – ECMAScript 2016 – als Candidate-Entwurf vorgestellt. Bisher wurden noch längst nicht alle ECMAScript-Features in Browsern unterstützt, allerdings hat das Entwickler-Team der V8-JavaScript-Engine nun mit dem verbesserten V8-Support von ES2015 und ES2016 einen wichtigen Meilenstein erreicht.

Community oder Spezifikation: wer gibt die Ausrichtung von JavaScript an?

Gerade einmal zwei neue Features bringt die für dieses Jahr geplante Veröffentlichung von ECMAScript 2016 mit sich: den Exponention Operator und Array.prototype.includes. Gerade letzteres sorgte in der Community jedoch für einige Aufregung, denn ursprünglich hieß die Methode Array.prototype.contains – und überschnitt sich so mit der Benennung einer Methode in der MooTools-Library.

Nahendes Windows-10-Mobile-Release, Webkomponenten & SEO im Projektalltag – unsere Top-Themen der Woche

Jeden Montag blicken wir auf die spannendsten und interessantesten Themen der vergangenen Woche zurück. Dabei spielte natürlich einmal mehr Windows 10 Mobile eine wichtige Rolle – immerhin könnte das Release nun tatsächlich ganz kurz bevorstehen – aber auch Webkomponenten und ihre Alternativen und SEO im Projektalltag zählten in den letzten sieben Tagen zu unseren Wochenhighlights.

ECMAScript 2016: das sind die neuen Features

Mit der Umbenennung des JavaScript-Standards EMCAScript von ES 6 zu ECMAScript 2015 im vergangenen Juni gab es vor allem auch eine große Neuerung: künftig sollen neue Sprachversionen einmal pro Jahr erscheinen und das entsprechende Jahr als Versionsnummer im Namen tragen. Nun stehen die Features für die dieses Jahr erscheinende Version ECMAScript 2016 fest – und die fällt deutlich kleiner aus, als gehofft.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -