#enterprise

Mobile Enterprise Computing: Zum Nutzer mit und ohne Store

Damit Mitarbeiter im Unternehmen ihre Aufgaben auch mobil erledigen können, müssen ihre Geräte mit einer entsprechenden Software bzw. mit geeigneten Apps ausgestattet sein. Für die Administration der Apps über das Mobile Application Management (MAM) gibt es – abhängig von den Zielen und Systemen – mehrere Lösungen.

Enterprise-Lösungen mit Office 365

Die SaaS-Lösung Office 365 bietet viele sogenannte Productivity-Lösungen, die den Anwendern im täglichen Einsatz die Arbeit erleichtern. Viele Funktionen wie Workflows, Formulare und Zusammenarbeit, die früher in komplexen Plattformen wie SharePoint oder Dynamics untergebracht waren, lassen sich nun einfach auf individuelle Anforderungen anpassen und überall nutzen. Wenn man aber nun Enterprise-Lösungen wie Line-of-Business-Prozesse oder anwenderübergreifende Abläufe mit diesen Tools abbilden möchte, gibt es diverse Herausforderungen in Bezug auf Governance und Compliance, die man beachten sollte.

Vue.js im Enterprise-Umfeld: Geht das gut?

JavaScript-Frameworks gibt es wie Sand am Meer, immer wieder werden neue angekündigt. Doch welches ist das richtige für Ihr Projekt? Als heißer Kandidat hat sich in den letzten Monaten Vue.js empfohlen. Seit September 2016 liegt das Framework in Version 2 vor, seitdem erscheinen regelmäßig Minor Releases. In der Umfrage „State-of- JavaScript“ war Vue.js einer der Gewinner, für 2018 ist Version 3 geplant. Um Vue.js entsteht derzeit also eine aktive Community. Doch ist es auch für die Enterprise-Entwicklung geeignet?

Blockchain demystified

Der Blockchain-Hype geistert nach wie vor durch die Technologiewelt. Mittlerweile sind auch zahlreiche Banken und Softwareunternehmen darauf aufmerksam geworden und versuchen entsprechende...

Skalierbare Agilität

Agile gilt als gute Methode für kleine, überschaubare Teams. Immerhin gehört die Kommunikation der Projekt-Mitarbeiter untereinander zu den Kernkonzepten des Ansatzes und das wird in einem größeren Maßstab häufig problematisch. Doch auch für große Unternehmen können agile Ansätze in organisatorischer Hinsicht eine gute Wahl sein. Agile Methoden sind nämlich viel besser skalierbar, als viele glauben. Und am Ende sind es unabhängig von der Teamgröße ja doch ähnliche Faktoren, die über den Erfolg oder Misserfolg eines Projekts entscheiden.

Teamwork 2.0: Was bei der Zusammenarbeit in virtuellen Teams zu beachten ist

Entwicklerteams bestehen heute aus multinationalen Experten, die irgendwo auf der Welt sitzen. Das macht die Zusammenarbeit nicht immer einfach. Von unterschiedlichen Sprachen und Zeitzonen mal ganz abgesehen, fließt der Informationsaustausch nicht immer nach Plan. Denn an den Teamplayer von heute werden ganz neue Anforderungen gestellt als früher. Fachkompetenz und ein nettes kollegiales Miteinander reichen nicht mehr aus, um Entwicklungsprojekte erfolgreich abzuschließen. In der Zusammenarbeit mit virtuellen Teams kommt es vor allem auf emotionale Intelligenz, sensitive Hartnäckigkeit und hervorragende kommunikative Fähigkeiten an.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -