#jax

Shenandoah: Ultra-low Pause Time Garbage Collector

Shenandoah ist ein Garbage Collector der seit Java 12 standardmäßig mitgeliefert wird. Der ist "ultral-low pause" – wow, das klingt toll! Aber was bedeutet es genau? Sollte man diesen bei sich im Projekt einsetzen? Und warum gibt es überhaupt noch einen weiteren Garbage Collector? Das erklärt Walery Strauch in der Session von der JAX 2019.

Einführung in die funktionale Softwarearchitektur

Funktionale Programmierung (FP) verbreitet sich inzwischen auch in Deutschland immer weiter. Die Produktivitätssteigerungen durch FP sind schon lange bekannt, die Entwicklungstechnologien ausgereift. Allerdings führt sie auch zu Änderungen in der Softwarearchitektur. Was funktionale Softwarearchitektur eigentlich ist und welche Aspekte dabei von Bedeutung sind, erklärt Michael Sperber in seiner Session auf der JAX 2019.

Abwärtskompatible APIs in der Praxis

Wenn ein API erst einmal live ist, ist es nicht mehr so einfach, es zu ändern. Doch jede noch so gut definierte Schnittstelle kommt irgendwann an den Punkt, an dem sie weiterentwickelt werden muss; sei es nur, weil sich die Anforderungen geändert haben. Hier kommt die Abwärtskompatibilität in Spiel. Arne Limburg erklärt in seiner Session auf der JAX 2019, welche Herausforderungen bei APIs zu bewältigen sind.

Container, Microservices, Cloud, Open Source: Fantasie oder Realität für Unternehmen?

Welche Konferenz gibt heutzutage keinen Überblick über Container und/oder Microservices? Wie viele Sessions haben ihren Fokus hauptsächlich auf die Nutzung von öffentlicher, privater oder hybrider Cloud gelegt? (Hinweis: viele davon). Doch ist der Einsatz dieser Technologien Wunschdenken oder tatsächlich Realität? Dieser Frage geht Phil Estes (IBM) in seiner Session auf der JAX 2019 nach.

Hallo REST API, wie geht es jetzt weiter?

In seiner Session auf der W-JAX 2019 wird Kai Tödter (Siemens AG) unter anderem zeigen, wie man REST APIs mit Hilfe von Hypermedia so gestalten kann, dass sie neben den eigentlichen Ressourcendaten auch Informationen darüber bereitstellen, was man mit den REST-Ressourcen machen kann.

Microservices – ein Fazit

Inzwischen sind Microservices kein Hype mehr. Ganz im Gegenteil: Viele sind desillusioniert und glauben nun, dass Microservices viel zu komplex sind, um sie überhaupt erfolgreich nutzen zu können. Welche Hindernisse aber auch Erfolgsfaktoren es im Bereich Microservices gibt, zeigt Eberhard Wolff in seiner Session auf der W-JAX 2019.

MLflow: Organisation des Machine Learning Lifecycle

Ticketsysteme, Versionskontrolle, automatische Builds und viele weitere Tools gehören fest zu den Best Practices bei der klassischen Softwareentwicklung. Kommt bei einem Projekt Machine Learning ins Spiel, kommen neue Anforderungen hinzu, die von den bisherigen Tools und Arbeitsweisen nur teilweise abgedeckt werden können. Hier kommt MLflow ins Spiel. Was MLflow ist, was man damit machen kann und was es beim Einsatz zu beachten gibt, expliziert Christoph Henkelmann in seiner Session auf der W-JAX 2019.

Service Mesh mit Istio und MicroProfile – eine harmonische Kombination?

Je größer und verflechteter eine Microservice-Architektur wird, desto unübersichtlicher wird es. In der Entwickler-Welt kommt hier oftmals ein „Service Mesh“ zum Einsatz. Während Istio lange als Platzhirsch unter den Service Mesh Tools galt, machen ihm Mitbewerber wie MicroProfile den Platz streitig. Wie sich die beiden Technologien miteinander kombinieren lassen, zeigt Michael Hofmann in seiner Session auf der W-JAX 2019.

Bessere Monolithen – modulithische Applikationen mit Spring Boot

Vergleicht man verschiedene Ansätze, um Bounded Contexte zu implementieren, ist eine modulare aber monolithische Applikation oft eine pragmatische Alternative zu Microservices, die viele neue Herausforderungen und Komplexität eines verteilten Systems erzeugen. Dennoch degenerieren die Modularität und Wart- bzw. Erweiterbarkeit monolithischer Applikationen über deren Lebenszyklus signifikant. Wie Spring Boot dabei helfen kann, erklärt Oliver Drotbohm in seiner Session auf der W-JAX 2019.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -