#less

RichCSS – objektorientiertes CSS-Framework

Wer schon einmal im Team an einer Applikation gearbeitet hat, weiß, dass einem die gemeinsame Nutzung einer Codestruktur schnell mal aufs Gemüt schlagen kann. Denn nicht jedes Teammitglied folgt derselben Logik wie man selbst – und so wird gerade gemeinsam genutztes CSS schnell unübersichtlich. Das CSS-Framework RichCSS möchte dem Abhilfe schaffen und bietet Entwicklerteams sauberes und wiederverwendbares DRY-CSS.

LESS/Sass/Stylus – jQuery für CSS

CSS-Präprozessoren wie LESS nehmen Web-Entwicklern jede Menge Arbeit ab: Die Vendor-Präfixe schreiben sich wie von alleine, Wenn-Dann-Beziehungen lassen sich erstellen, Kompatibilität lässt sich kapseln,

Drupal 7 mit jQuery 1.8 und HTML5-Themes nachrüsten

Patrick Coffey zeigt in seinem Blog, wie man ohne viel Aufhebens Drupal 7 mit jQuery 1.8 ausstatten kann. Da standardmäßig jQuery 1.4 geladen wird, ist dieser Schritt sehr ratsam, um mit Drupal zeitgemäße

LESS-Cheatsheet für Bootstrap

Nachdem kürzlich Bootstrap auf Version 2.0.2 aktualisiert und damit von LESS 1.3.0 abhängig wurde, sahen die Entwickler Anlass, dem CSS-Präprozessor eine eigene Sektion in der Dokumentation des Frontend-Frameworks

CSS Preprocessors – Kompilier-Methoden im Vergleich

Jeff Croft wägt ab, ob CSS-Preprocessors wie Sass und LESS eher auf Client- oder auf Server-Seite laufen sollten und welche Methode sich in Gruppenarbeit am besten schlägt. Das zeigt er mit vier unterschiedlichen

LESS in Action

Einer der unbestrittenen Nachteile in der aktuellen CSS-Welt sind die sogenannten vendor prefixes. So müsste man, um einmal das "Standardbeispiel" heranzuziehen, für Runde Ecken den border-radius zusätzlich

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -