#microservices

Eine Einführung in Azure Service Fabric

Azure Service Fabric ist das Resultat der langjährigen Erfahrung von Microsoft mit der Bereitstellung von Cloud-Diensten und hat sich seit dem Jahr 2010 bewährt. Dabei handelt es sich um das „Fundament“, auf dem Microsoft seine Azure-Kerninfrastruktur und diverse Dienste wie beispielsweise Skype for Business, Cortana oder die Azure SQL-Datenbank aufbaut.

Microservices – ein Gesamtbild

Über Microservices lässt sich viel theoretisch diskutieren - Oliver Sturm nimmt sich des Themas lieber praktisch an: In seinem Gesamtbild zu Microservices zeigt er eine funktionierende Struktur und geht auch auf Randthemen wie Debugging und Deployment ein.

Microservices aus einem Monolithen extrahieren

Da steht er nun, der seit Jahrzehnten gewachsene Monolith, und wird zunehmend schwieriger zu warten und zu erweitern. Ein undifferenzierter Rewrite wäre zu teuer und keine Garantie, dass es diesmal besser würde. Um den Monolith dennoch zu bändigen, können wir ihn im großen Maßstab einem Refactoring unterziehen, d. h. verhaltenserhaltend, aber strukturverbessernd, überarbeiten. Das geht beispielsweise, indem wir Microservices extrahieren – und das am liebsten in kleinen Schritten.

Consumer-driven Contracts: So lassen sich Microservices richtig testen

Bei der Entwicklung eines verteilten Systems hat man es naturgemäß mit vielen Schnittstellen zwischen den Systemkomponenten zu tun. Das Testen der Kommunikation zwischen diesen Komponenten kann schnell zur Sisyphusarbeit ausarten, wenn man nach jeder Änderung das Zusammenspiel aller Komponenten erneut prüfen muss. Dieser Artikel beschreibt mit dem Konzept der Consumer-driven Contracts einen Weg, auf beiden Seiten der Schnittstelle effektiv und automatisiert zu testen, um stets den Überblick über die Funktionsfähigkeit der Schnittstellen zu behalten.

Windows Developer 10.18

Magazin Buchtipp Windows PowerShell und PowerShell Core – Der schnelle Einstieg Kolumne: Karrieretipps Intern nach oben: Eine interne Bewerbung ist keine Wild...

Java Magazin 10.18

Magazin News Bücher: Grundlagen des modularen Softwareentwurfs Sag mal … Erst kommt das Fressen, dann die Moral Carina Schipper und Niko Köbler...

Orchestrierung von Microservices

Bei der Orchestrierung von Microservices gibt es viele sinnvolle Fragen, die man sich stellen sollte und die sich je nach konkreter Praxis unterscheiden. Bernd Rücker geht einigen dieser Fragen in seiner Session nach und präsentiert mögliche, praxiserprobte Patterns und Architekturkonzepte.

Ballerina: Die neue Programmiersprache für Microservices-Architekturen

Die Programmiersprache Ballerina hat zwar noch nicht Version 1.0 erreicht, doch still steht das Projekt keineswegs. WSO2, das Unternehmen hinter Ballerina, bietet derzeit ein Early-Access-Paket an, um Entwickler den Einsatz der Cloud-nativen Sprache in ihren Projekten schmackhaft zu machen. Wir haben bei Paul Fremantle, Co-Founder und CTO von WSO2, nachgehakt.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -