#microservices

Buchtipp: Building Microservices with ASP.NET Core

Microsoft intendierte .NET von Anfang an als Cross-Plattform-Sprache: Wer die Geschichte der Laufzeitumgebung von Anfang an verfolgt hat, weiß um die Umbenennung der MSIL in CIL. Wirklich erfüllt wurde das Versprechen indes erst durch das Erscheinen von .NET Core – ein Produkt, das zur Erzeugung von Microservices geradezu ideal geeignet ist.

Autonome Teams: Wie viel „Selbst“ steckt in einem selbstverantwortlichen Team?

Selbstverantwortliche Teams klingen manchmal wie ein Traum: Man verbindet damit autonom agierende Gruppen mit der Kompetenz, eigenständige Entscheidungen zu treffen. In den meisten Fällen entspricht das allerdings nicht der Realität. Wir wollen uns in diesem Artikel anschauen, wie Architekten, Scrum Master und Product Owner den Kontext, in dem ihre Teams arbeiten, so gestalten können, dass selbstverantwortliche Teams möglich werden und nicht nur ein Traum bleiben.

7 Dinge, die Sie über Microservices wissen sollten

Monolithische Strukturen wirken auf den ersten Blick vorteilhaft für ein Projekt. Mit der Zeit werden diese jedoch schwerfällig und lassen sich schlecht an Veränderungen anpassen. Hier kommen Microservices-Architekturen ins Spiel. Wann sich der Übergang von Monolithen zu Microservices lohnt, zeigt dieser Artikel.

Eine Einführung in Azure Service Fabric

Azure Service Fabric ist das Resultat der langjährigen Erfahrung von Microsoft mit der Bereitstellung von Cloud-Diensten und hat sich seit dem Jahr 2010 bewährt. Dabei handelt es sich um das „Fundament“, auf dem Microsoft seine Azure-Kerninfrastruktur und diverse Dienste wie beispielsweise Skype for Business, Cortana oder die Azure SQL-Datenbank aufbaut.

Microservices – ein Gesamtbild

Über Microservices lässt sich viel theoretisch diskutieren - Oliver Sturm nimmt sich des Themas lieber praktisch an: In seinem Gesamtbild zu Microservices zeigt er eine funktionierende Struktur und geht auch auf Randthemen wie Debugging und Deployment ein.

Microservices aus einem Monolithen extrahieren

Da steht er nun, der seit Jahrzehnten gewachsene Monolith, und wird zunehmend schwieriger zu warten und zu erweitern. Ein undifferenzierter Rewrite wäre zu teuer und keine Garantie, dass es diesmal besser würde. Um den Monolith dennoch zu bändigen, können wir ihn im großen Maßstab einem Refactoring unterziehen, d. h. verhaltenserhaltend, aber strukturverbessernd, überarbeiten. Das geht beispielsweise, indem wir Microservices extrahieren – und das am liebsten in kleinen Schritten.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -