#neuronale netze

Baue ein eigenes neurales Network – mit PHP!

In seiner spannenden IPC Session „Build your own Neural Network – with PHP“ hat Vitor Brandao (Noiselabs Consulting) gezeigt wie künstliche neuronale Netze aussehen und wie diese – tatsächlich mit PHP – gebaut werden können.

OpenAI: Auf dem Weg zu universell einsetzbaren Robotern?

OpenAI hat ein Reinforcement-Learning-Projekt vorgestellt: Eine Roboterhand löst den Zauberwürfel mit alter Hardware und neuer Software. Die maschinelle Hand legt eine hohe Geschicklichkeit an den Tag und fährt auch trotz unerwarteter Störungen fort. Ist damit der Grundstein für universell einsetzbare Roboter gelegt?

Neuronale Netzwerke mit PyTorch entwickeln, trainieren und deployen

PyTorch ist zur Zeit eines der populärsten Frameworks zur Entwicklung und zum Trainieren von neuronalen Netzwerken. Es zeichnet sich vor allem durch seine hohe Flexibilität und die Möglichkeit aus, Standard-Python-Debugger einzusetzen. Dabei müssen keinerlei Abstriche bezüglich der Trainingsperformance gemacht werden.

Tic Tac Toe AI: Neuronales Netz lernt Spielen

Ein Entwickler hat eine KI für das Tic-Tac-Toe-Spielen entwickelt, die auf einem neuronalen Netz und Machine Learning basiert. Dabei geht es mehr um den Trainingsprozess mit einem neuronalen Netz als um das Gewinnen.

Blackbox Neuronales Netz: Wir müssen wieder lernen, die Maschine zu verstehen

Neuronale Netze lernen. Doch oftmals ist es für Menschen nicht ersichtlich, wie ein Neuronales Netz zu seinen Entscheidungen gekommen ist. Dieses "Blackbox"-Problem thematisiert Xander Steenbrugge, Machine-Learning-Experte bei ML6, auf der Machine Learning Conference 2018. Wir haben ihn zum Interview gebeten und fragen nach, welche Möglichkeiten es derzeit gibt, die Entscheidungen Neuronaler Netze dennoch nachzuvollziehen.

Agile im Gehirn: Warum funktioniert Agile?

Agile funktioniert, so viel steht fest. Aber warum? Die Antwort könnte im Gehirn liegen: Wer auf agile Methoden setzt, arbeitet nämlich gehirngerecht. Was heißt das nun eigentlich genau – und stimmt überhaupt das wirklich?

Google I/O 2017: Künstliche Intelligenz für alle

Im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O hat das Unternehmen den Wechsel weg von „Mobile first“ zu „AI first“ angekündigt. Im Fokus von Googles Strategie steht die Weiterentwicklung bestehender Dienste und deren Verknüpfung mit künstlicher Intelligenz.

Google: Bildkompression mit neuralen Netzwerken

Datenkompression wird im Web so gut wie überall genutzt: für Videos, Bilder, Musik und sogar für einen Text wie diesen hier. Kompressionstechniken machen das Teilen von Inhalten schnell und effizient. Ohne Datenkompression würden die benötigte Zeit und Bandbreite für die Informationsbeschaffung in exorbitante Höhen ansteigen. Google hat jetzt sein durch neurale Netzwerke trainiertes Kompressionsmodell via TensorFlow veröffentlicht.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -